Politik

Stephan Albani – kurz nachgefragt

Wir stellen die Bundestagskandidaten 2017 vor. Auch Stephan Albani (CDU) hat unsere Fragen für einen kurzen Steckbrief beantwortet.

Stephan Albani (CDU).
Foto: privat

Oldenburg (Tobias Hadan/Ann-Christin Pietsch) In diesem Jahr bewerben sich acht Kandidaten um das Direktmandat im Wahlkreis 27 Oldenburg-Ammerland: Dennis Rohde (SPD), Stephan Albani (CDU), Peter Meiwald (Grüne), Amira Mohamed Ali (Die Linke), Nils Hinrich Krummacker (FDP), Andreas Michael Paul (AfD), Claudia Theis (Freie Wähler) und Ingrid Marianna Brettschneider (ÖDP). Für die kurze Vorstellungsrunde haben die OOZ-Praktikanten Tobias Hadan und Ann-Christin Pietsch die Fragen formuliert.

Anzeige

LzO Vorsorge

Steckbrief Stephan Albani

Name

Stephan Albani

Alter

49 Jahre

Partei

CDU

Beruf

Diplom-Physiker

Haben Sie Kinder?

Meine Frau und ich haben drei Kinder: Meine Tochter Viktoria ist 13 Jahre alt und besucht derzeit die achte Klasse, mein mittlerer Sohn Lorenz (18 Jahre) ist auf der Zielgeraden beim Abitur und mein ältester Sohn Simon (20 Jahre) wird in diesem Jahr sein Studium beginnen.

Lieblingsserie

Als Physiker ganz klar: The Big Bang Theory!

Lieblingsbuch

Harry Mulisch „Die Entdeckung des Himmels“

Beschreiben Sie sich in drei Worten

neugierig, gerecht, humorvoll

Wer ist Ihr Vorbild?

Hier ist es schwer. Ich habe in dem Sinne keine Vorbilder. Menschen sind wundervolle Gesamtkunstwerke aus bewundernswerten Stärken und natürlichen Schwächen, begeisternden Leistungen und erschreckenden Fehlern. Es gibt das eine nicht ohne das andere. Ich nehme mir ein Vorbild eher an Methoden und Vorgehensweisen, die losgelöst von ihren Entwicklern und Nutzern über diese Kehrseiten nicht verfügen.

Welches Auto fahren Sie?

Einen Audi A3

Welche Social-Media-Kanäle nutzen Sie?

Facebook

Nennen Sie drei Gründe, warum ich Sie wählen sollte

  • Ich komme aus der Forschung und setze mich mit meinem Wissen für gute Bildung und Wissenschaft ein, gerade was junge Leute betrifft.
  • Mir liegt die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger am Herzen und das in jeder Hinsicht: sozialer, innerer sowie äußerer Sicherheit. Nur zusammen entsteht die Grundlage für ein gutes Leben.
  • Ich höre den Leuten in Oldenburg und im Ammerland genau zu, möchte ihre Anliegen kennen und: Ich möchte Menschen mitnehmen und begeistern!

Vorheriger Artikel

Claudia Theis – kurz nachgefragt

Nächster Artikel

Wahl-O-Mat: Ab heute online

1 Kommentar

  1. David Braumann
    30. August 2017 um 19.00

    Herr Albani meint, dass er gerecht ist. Findet er es gerecht, sich neben seinem hochdotierten Mandat noch tausende Euro in die eigene Tasche zu wirtschaften und dann auch noch in der Zeitung um Mitleid zu betteln? Gerecht? Selbstgerecht!