Kultur

„Theaterhafen“ wird morgen eröffnet

Der „Theaterhafen“ wird am morgigen Pfingstsamstag, 19. Mai, um 11 Uhr eröffnet. Mit einer großen Feier stellt das Oldenburgische Staatstheater seine Interimsspielstätte „Uferpalast“ vor, die sechs Wochen lang im Mittelpunkt des theatralen Geschehens steht.

Weiterlesen →
Campus

„Goldenes Gehirn“ für verständliche Wissenschaft

Geballte Wissenschaft in zehn Minuten verständlich präsentieren – darum ging es beim 8. Oldenburger Science Slam der Universität Oldenburg. Fünf Nachwuchswissenschaftler stellten sich der Herausforderung in der ausverkauften Exerzierhalle.

Weiterlesen →
Kultur

Wenn Petticoats auf Cadillac-Romantik treffen

Nach der Premiere von „Swing up Your Life“ vor vier Jahren sind die drei Damen von „Sweet Sugar Swing“ quer durch die Republik getourt. Jetzt kommen sie erstmals wieder mit ihrem Programm nach Oldenburg – wo einst alles begann – und bringen den Swing ins Staatstheater.

Weiterlesen →
Theater

Staatstheater: Antoine Jully verlängert seinen Vertrag

Antoine Jully, Ballettdirektor und Chefchoreograf der BallettCompagnie Oldenburg, verlängert seinen Vertrag am Oldenburgischen Staatstheater bis 2022. Gemeinsam mit Generalintendant Christian Firmbach hat er zur Spielzeit 2014 / 2015 seinen Einsatz in Oldenburg begonnen.

Weiterlesen →
Theater

Neuer Spielplan am Oldenburgischen Staatstheater

32 Premieren und 18 Wiederaufnahmen hält die neue Spielzeit 2018/19 für die Besucherinnen und Besucher des Oldenburgischen Staatstheaters bereit. Darunter befinden sich zehn Uraufführungen, drei Niederdeutsche Erstaufführungen und ein umfangreiches Konzertprogramm.

Weiterlesen →
Theater

Theaterhafen: Anker für „Uferpalast“ geworfen

Der Zeltmeister und ehemalige Flugtrapezkünstler Paolo Ive leitet den Zeltaufbau für den „Uferpalast“ am „Theaterhafen“ auf dem ehemaligen Rheinumschlag-Gelände. Hier wird das Oldenburgische Staatstheater sechs Wochen lang seine Produktionen aufführen.

Weiterlesen →
Theater

„Geächtet“ beeindruckt und bewegt im Kleinen Haus

Wenn man nur oberflächlich den Inhalt liest, könnte man meinen, das Theaterstück „Geächtet“ sei eine Kopie von „Gott des Gemetzels“. Bei dem preisgekrönten Stückes im Kleinen Haus des Oldenburgischen Staatstheaters wird schnell klar, dass es bei dem US-Dramatiker Ayad Akhtar um mehr geht.

Weiterlesen →
Theater

Theaterkritik: „Nathan der Weise“ im spannenden Gefühlschaos

Als Klassiker stellt sich in „Nathan der Weise“ im Großen Haus, als zeitgemäßes Stück und spannend inszeniert, die Frage, ob es überhaupt die richtige Religion gibt. Im Kleinen Haus ist „Geächtet“ von Ayad Akhtar aus dem Jahr 2012 als packendes Kammerspiel zu sehen.

Weiterlesen →
Theater

Theaterkritik: „Dokusoap. Episode 451“ – flach wie das Original

Die Uraufführung des Schauspiel-Projektes „Dokusoap. Episode 451“ von Regisseurin Luise Voigt in der Exerzierhalle (Oldenburgisches Staatstheater) ist eine Kopie dieses täglichen TV-Wahnsinns. Eine Persiflage. Unterhaltsam, mehr aber auch nicht.

Weiterlesen →
Theater

BallettCompagnie Oldenburg mit drei Handschriften

Wenn das Publikum im Oldenburgischen Staatstheater auf amüsante Art unterhalten wird, fällt der Applaus immer besonders stark aus. So ist es auch bei der BallettCompagnie zu erleben. Die zweite Premiere in dieser Spielzeit bietet unterschiedliche Stücke und Handschriften.

Weiterlesen →