Oldenburg (am) – In fünf Tagen entscheiden sich die Oldenburgerinnen und Oldenburger, wer ihr nächster Oberbürgermeister für die kommenden sieben Jahre sein wird. Jürgen Krogmann (SPD-Kandidat) und Christoph Baak (parteiloser CDU-Kandidat) treten zur Stichwahl an. Sie wurde nötig, weil keiner der Kandidaten die erforderlichen 50 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang auf sich vereinen konnte. Heute wagte Christoph Baak einen Blick zurück und nach vorne.

Christoph Baak bedauert die geringe Wahlbeteiligung von unter 40 Prozent beim ersten Wahldurchgang. Trotzdem freue er sich über das 25-Prozent-Ergebnis. Seine Forderungen „Bezahlbaren Wohnraum schaffen“, „Kita-Gebühren abschaffen“, „Mittelstand stärken“, „Zukunftsfähiges Verkehrskonzept“, „Verbesserung der Kommunikation“ und „Einrichtung von Stadtbezirksparlamenten“ hätten die Wähler erreicht.

Anzeige

LzO Vorsorge

„Wir müssen jetzt Gas geben und alles mobilisieren“, so Baak, der seit einer Woche wieder an Informationsständen steht und Hausbesuche abstattet. Dabei sieht er gute Chancen für sich: „Wir fangen jetzt bei Null an, das Rennen ist offen“. Er habe sich in den vergangenen Wochen tief in die Themen eingearbeitet und aufgeholt. „Ich sehe mich jetzt auf Augenhöhe.“ Nun würde es davon abhängen, wer seine Wählerschichten an die Urne bekommt und die Nichtwähler aktivieren kann.

Nachdem sich die Oldenburger Linken und Grünen dazu entschlossen haben, keinen der beiden Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters zu empfehlen, zeigt sich Christoph Baak zuversichtlich: „Wir haben das natürlich erwartet“. Aber die Grünen würden eben auch Jürgen Krogmann nicht unterstützen, obwohl das durch die gemeinsame Ratsarbeit nahe gelegen hätte. „Das ist eine klare Aussage an den SPD-Kandidaten“, so Baak. Kampflustig sagt er: „Ein neues Miteinander ist nur mit einem Baak möglich“.

In den kommenden fünf Tagen wird das Wahlkampfteam um Christoph Baak weitere Anfragen, die per E-Mail und Facebook gesendet würden, beantworten. Außerdem werden Flyer verteilt. Am Freitag, 10. Oktober, wird sich Christoph Baak ab 19 Uhr den Fragen der Bürgerinnen und Bürgern im Online-Chat stellen. Der Europaabgeordnete David McAllister wird den CDU-Kandidaten am Samstag vor der Wahl durch die Oldenburger Innenstadt begleiten.

Vorheriger Artikel

Oldenburger Land mit spannender Geschichte

Nächster Artikel

BallettCompagnie will Publikum verführen