Politik

Albani stellvertretendes Mitglied im Gesundheitsausschuss

Stephan Albani wurd als Stellvertreter in den Gesundheitsausschuss des Bundestages berufen.

Stephan Albani wurd als Stellvertreter in den Gesundheitsausschuss des Bundestages berufen.
Foto: Stephan Albani MdB

Oldenburg / Berlin (am/pm) Der CDU-Bundestagsabgeordnete Stephan Albani ist Mitglied im Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Jetzt wurde er auch als Stellvertreter in den Gesundheitsausschuss des Bundestages berufen.

Anzeige

„Die Reform des Gesundheitssystems ist von entscheidender Bedeutung, um das Leben der Bürgerinnen und Bürger im Bereich des Gesundheitswesens zu vereinfachen und zu verbessern. Deshalb freue ich mich auf meine Arbeit als stellvertretendes Mitglied in diesem Ausschuss und kann damit die Schnittstelle zwischen Forschung und Gesundheit besetzen“, erklärte Stephan Albani. „Eine der wichtigsten Aufgaben in der neuen Legislaturperiode wird sein, die Neuorientierung des Gesundheitswesens bürgerfreundlich zu gestalten und den Dialog zwischen Politik und Praxis erfolgreich zu führen.“

Stephan Albani teilt mit, dass er die Situation vor Ort mit seiner Arbeit verbessern möchte. „Dies betrifft zum Beispiel die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum oder die Prävention zur Vorbeugung von schweren Erkrankungen. Gesundheit muss für uns alle bezahlbar bleiben, gleichzeitig müssen aber die Leistungen angemessen vergütet werden“, so der CDU-Politiker abschließend.

Vorheriger Artikel

Rekord: Benutzerzahlen erneut gestiegen

Nächster Artikel

OB-Wahl: SPD nominiert Jürgen Krogmann