Innenstadt

Stadtfest: Gleich geht es los!

Heute beginnt in Oldenburg das Stadtfest.

Heute startet Oldenburg in drei trubelige Stadtfesttage.
Foto: OlDigitaleye

Oldenburg (am/pm) Oberbürgermeister Jürgen Krogmann wird am heutigen Donnerstag, 17 Uhr, gemeinsam mit der Sportlerin Ruth Spelmeyer, Deutsche Meisterin über 400 Meter und diesjährige Olympiateilnehmerin, das Oldenburger Stadtfest mit dem traditionellen Fassanstich und Freibier auf dem Marktplatz eröffnen. Bevor sich die Besucher in das Getümmel stürzen, hier noch einige Informationen.

Anzeige

LzO Immobilienservice

Taxistände während des Stadtfestes verlegt

Während der drei Stadtfestabende, vom 25. bis 27. August, werden die Taxistände von der Wallstraße an den Friedensplatz beziehungsweise den Theaterwall verlegt. Zwischen 22 und 5 Uhr dürfen die Taxen damit nicht mehr in die Wallstraße fahren; die Polizei wird die Zufahrt zur Wallstraße entsprechend ab 22 Uhr absperren. Die Ausweichparkplätze für die Taxen werden rechtzeitig ausgewiesen.

Sicheres Stadtfest

Die beteiligten Akteure wie Feuerwehr, Polizei, Bürger- und Ordnungsamt der Stadt Oldenburg sowie der Veranstalter haben die Planungen für ein sicheres Stadtfest vorgestellt. Darunter fallen Pläne für den Evakuierungsfall genauso wie zusätzliche Polizeibeamte, die zum Streifendienst eingesetzt werden. Unterstützt werden sie durch den Zentralen Außendienst des Bürger- und Ordnungsamtes. Die Polizei bittet darum, bei Übergriffen und möglichen Straftaten unverzüglich die 110 zu wählen. Es werden wieder Jugendschutzkontrollen stattfinden.

Fahrräder nicht „wild“ abstellen

Ein besonderes Augenmerk haben die Beteiligten auf die Sicherheits- und Rettungswege gelegt. Alle Feiernden werden gebeten, ihre Fahrräder nicht „wild“ und vor allem nicht in Feuerwehr- und Rettungszufahrten abzustellen. Es sollte gewährleistet sein, dass Rettungsfahrzeuge die Wege zu jeder Zeit passieren können. Es muss damit gerechnet werden, dass behindernde Räder kostenpflichtig entfernt werden.

Erste-Hilfe-Stationen

Auf dem Festgelände stehen für die Besucher drei Erste-Hilfe-Stationen zur Verfügung (Wallstraße, Staustraße und Schlossplatz). Zusätzlich ist in der Kurwickstraße die Brandsicherheitswache der Feuerwehr eingerichtet.

Keine Gläser und Flaschen auf dem Stadtfest

An alle Besucher des Stadtfestes wird dringend appelliert, keine Gläser und Glasflaschen mitzubringen. Bei Glasbruch drohen Bußgelder in Höhe von mindestens 100 Euro.

Toilettenwagen sind ausreichend vorhanden

Mit Bußgeldern in Höhe von 100 Euro ist auch zu rechnen, wenn Personen festzustellen sind, die ihre Notdurft an Stellen verrichten, die hierfür nicht vorgesehen sind. Toilettenwagen sind in ausreichender Anzahl vorhanden und auch die teilnehmenden Gastronomiebetriebe stellen ihre Toilettenanlagen zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Donnerstag, 25. August: 11 bis 1 Uhr
Freitag, 26. August: 11 bis 2 Uhr
Samstag, 27. August: 11 bis 2 Uhr

Informationen zum Programm gibt es in der OOZ und auf der Website des Stadtfestes.

Vorheriger Artikel

Gleishalle: Deutsche Bahn lenkt ein

Nächster Artikel

Filmfest: Politische Prominenz hat sich angekündigt