Oldenburg

Gleichstellungsbeauftragte übergeben Spende an Holzwerkstatt

Renate Vossler und Wiebke Oncken vom Gleichstellungsbüro der Stadt übergaben den symbolischen Scheck an Sonja Fröhlich, Traute Martens, Corina Fuhrmann und Gudrun Böttger (von links) vom Verein „Fliegende Späne“.

Renate Vossler und Wiebke Oncken vom Gleichstellungsbüro der Stadt übergaben den symbolischen Scheck an Sonja Fröhlich, Traute Martens, Corina Fuhrmann und Gudrun Böttger (von links) vom Verein „Fliegende Späne“.
Foto: Stadt Oldenburg

Oldenburg (pm) Zur Feier seines 30-jährigen Bestehens hatte das Gleichstellungsbüro der Stadt Oldenburg die Jubiläumsgäste um Spenden für den gemeinnützigen Verein „Fliegende Späne – Holzwerkstatt für Frauen“ gebeten. Die Gleichstellungsbeauftragten Wiebke Oncken und Renate Vossler übergaben nun einen Scheck in Höhe von 700 Euro.

Anzeige

Rentenlücke schließen

Die Vereinsfrauen bedankten sich ausdrücklich bei den Spenderinnen und Spendern. „Wir freuen uns sehr, dass wir nach dem Umzug unsere neuen Räume jetzt mit weiteren Exzenterschleifern und einer weiteren Werkbank ergänzen können. Ganz herzlichen Dank an alle, die dies möglich machten“, unterstreicht Gudrun Böttger vom Verein „Fliegende Späne“.

„Fliegende Späne“

Der Verein „Fliegende Späne – Holzwerkstatt für Frauen e.V.“ wurde im Jahr 2003 gegründet. Ihm gehören etwa 20 Frauen unterschiedlichen Alters an, die verschiedene Kompetenzen und Interessen (handwerklich, sozial, künstlerisch, wissenschaftlich) mitbringen. Sie machen Frauen und Mädchen im Umgang mit Handwerkzeugen und Maschinen vertraut und ermöglichen ihnen kreative Arbeiten mit Holz. Seit Juli dieses Jahres ist der Verein in seiner neuen Werkstatt in der Kortlangstraße 8 zu finden.

Vorheriger Artikel

Sonderausstellung: Madonna, Manta, Mauerfall

Nächster Artikel

Lamberti-Markt: Engel, Punsch und Rudelsingen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.