Oldenburg

Stadt richtet Sprachmittlerpool ein

Die Stadt Oldenburg richtet einen ehrenamtlichen Sprachmittlerpool ein.

Die Stadt Oldenburg richtet einen ehrenamtlichen Sprachmittlerpool ein.
Foto: Anja Michaeli

Oldenburg (pm) – Die Stadtverwaltung hat am gestrigen Dienstag dem Ausschuss für Integration und Migration das Konzept für die Einrichtung eines ehrenamtlichen Sprachmittlerpools vorgestellt und wird diesen nun zügig einrichten. Die Stadt Oldenburg will damit eine gute Basis für eine gelingende Kommunikation schaffen und die Willkommenskultur mit diesem konkreten Vorhaben vorantreiben.

Anzeige

„Ich freue mich über die breite Zustimmung zu dem Konzept“, erklärt Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, „denn es gibt uns die Möglichkeit, Menschen, die zu uns kommen und wenig oder keine Deutschkenntnisse haben, zu helfen“. Auch die Integrationsbeauftragte, Dr. Natalia Petrillo, freut sich über die positive Beratung im Ausschuss und betont, wie wichtig die Einrichtung des Pools für die Integration von Neuzugewanderten sei.

Der Sprachmittlerpool wird organisatorisch bei der Agentur :ehrensache angesiedelt. Die Agentur :ehrensache ist eine städtische Einrichtung, die ehrenamtlich Tätige in unterschiedlichsten Bereichen vermittelt, begleitet und qualifiziert. „Die Agentur :ehrensache verfügt bereits über langjährige Erfahrung und Fachkompetenz, um den Sprachmittlerpool professionell zu betreuen“, erklärt Oberbürgermeister Krogmann.

Vorheriger Artikel

ABC-Selbsthilfe: Vorkämpfer und Vorbilder

Nächster Artikel

Weiterer Geldautomat gesprengt