Oldenburg

CCO-Tiefgarage wird geschlossen

Die CCO-Tiefgarage wird geschlossen.

Die CCO-Tiefgarage wird geschlossen.
Foto: Christian Kruse

Oldenburg (pm) Die Betriebsfähigkeit der CCO-Tiefgarage kann nicht mehr gewährleistet werden. Hintergrund sind nicht erfüllte Brandschutzanforderungen. Diese haben nun in der Konsequenz dazu geführt, dass die Stadtverwaltung mit dem heutigen Tag die sofortige Schließung der Anlage anordnen musste.

Anzeige

LzO Altervorsorge

Bei einer brandschutztechnischen Einschätzung durch die Feuerwehr wurde festgestellt, dass erhebliche Mängel im Brandschutz bestehen. Der Bericht sowie die Auflistung der erforderlichen Maßnahmen, damit die Tiefgarage weiter betrieben werden kann, wurden dem Betreiber der Tiefgarage und dem Eigentümer der Immobilie aufgegeben. Beide wurden aufgefordert, sich sofort um die Wiederherstellung des gefahrlosen Parkens in der Tiefgarage zu kümmern. Notwendige Unterlagen, dass die brandschutztechnische Infrastruktur wieder hergestellt ist (unter anderem durch Vorlegen mängelfreier Prüfberichte) wurden trotz mehrerer mündlicher als auch schriftlicher Aufforderungen bis zum Ablauf der gesetzten Frist nicht geliefert. Die Sicherheit der Nutzerinnen und Nutzer der Tiefgarage ist daher nicht mehr gewährleistet.

Die Stadtverwaltung musste daher die Nutzung der Tiefgarage mit sofortiger Wirkung untersagen. Betreiber und Eigentümer wurden noch einmal aufgefordert, sofort für die Wiederherstellung der Sicherheit in der Tiefgarage mit den erforderlichen Maßnahmen zu sorgen.

Die Mieter des CCO-Gebäudes wurden umgehend über die sofortige Schließung informiert. Dort standen zuletzt noch etwa 200 Parkplätze zur Verfügung. Alternative Parkmöglichkeiten finden Parkplatzsuchende etwa auf dem Pferdemarktparkplatz, im Parkhaus Staulinie oder im Parkhaus am Waffenplatz.

Eigentümerin der CCO-Tiefgarage ist zum Großteil die Stadt Oldenburg, soweit diese auf oder unter dem Grundstück der Straße Am Stadtmuseum liegt. Der Teil der CCO-Tiefgarage, der sich unter den privaten Grundstücken der CCO-Immobilie befindet, gehört dem Eigentümer dieser Immobilie.

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    10. Mai 2019 um 18.41

    Na gut, dann eben „Brandschutz“. Hatte nicht eine andere Oldenburger Zeitung, ich glaube sie erscheint auch täglich auf Papier, erst vor einiger Zeit ein Foto veröffentlicht, auf dem in der Nähe der dort parkenden Autos ziemlich große Betonbrocken lagen, die wohl aus der Decke herausgebrochen waren?
    Auf daß uns der Himmel nicht auf den Kopf fallen möge – und wie sicher sind eigentlich in diesem Zusammhang die ganz in der Nähe geplanten ziemlich unfangreichen Museumsbaumaßnahmen mit schwerem Gerät – und war nicht schon einmal selbst der Busverkehr sogar eingestellt wegen dadurch verursachten Erschütterungen? Fragen über Fragen…
    Ach – noch ne Frage: Wo ist denn jetzt dieser Klugschwätzer, der hier einmal erklärte, das alles sei völlig harmlos?