Kultur

Tanztage: Konzerte und Partys zum Nulltarif

Das Leipziger Quartett Die Barracudas bietet während der Tanztage im Hauptfoyer des Oldenburgischen Staatstheaters Rock'n' Roll und Rockabilly.

Das Leipziger Quartett „Die Barracudas“ bietet am 6. Mai ab 22.15 Uhr im Hauptfoyer des Oldenburgischen Staatstheaters Rock’n‘ Roll und Rockabilly.
Foto: privat

Oldenburg (vs) Die 13. Internationalen Tanztage bieten auf den Bühnen des Oldenburgischen Staatstheaters Tanz und Ballett mit insgesamt fast 50 Veranstaltungen. 13 Compagnien aus der Schweiz, Algerien, Tschechien, Frankreich, Deutschland und den USA sind zu Gast und präsentieren Deutschland- und Europapremieren. Aber auch für das Publikum selbst können die Tanztage zur Bühne werden. Verschiedene Workshops bieten Möglichkeit für Bewegung und Begegnung. Zwei Glashaus-Partys bieten weitere Gelegenheiten zum Tanzen. Und das wie immer zum Nulltarif.

Anzeige

LzO Beratung

Zur Eröffnung am Freitag, 5. Mai, gibt es nach der Tanzperformance um 23.15 Uhr an der Außenfassde des Staatstheaters die Glashausparty mit DJ. Zu diesem ersten Tanzvergnügen werden sich mit Sicherheit auch bereits internationale Gäste sowie die Mitglieder der BallettCompagnie Oldenburg unter das Publikum mischen.

Das erste kostenlose Konzert gibt es am Samstag, 6. Mai, um 22.15 Uhr im Hauptfoyer. „Die Barracudas“ aus Leipzig gehören zu den derzeit angesagten jungen, wilden Rockabilly Bands. Kontrabass, Akustikgitarre, E-Gitarre und Schlagzeug sorgen für den richtigen Rhythmus und die Energie für eine ausgelassene Party.

Das zweite Wochenende der Tanztage bietet ebenfalls Live-Musik. Aus Oldenburg sind am Freitag, 12. Mai, ab 22.45 Uhr Gunnar & Lasse im Hauptfoyer zu Gast. Songs und Chansons bekannter Musiker wie Tom Waits, Peter Gabriel und Jaques Brel werden mit Stimme und Piano vorgetragen. Thema des Konzertes: Sehnsucht.

Die Jazzsängerin Lyambiko ist mit ihrem Quartett am 13. Mai ab 22.15 Uhr im Hauptfoyer zu hören.

Die Jazzsängerin Lyambiko ist mit ihrem Quartett am 13. Mai ab 22.15 Uhr im Hauptfoyer zu hören.
Foto: Uwe Arens

Höhepunkt der kostenlosen Konzerte und Partys ist das Gastspiel von Lyambiko am Samstag, 13. Mai, um 22.15 Uhr im Hauptfoyer. Das deutsche Quartett mit der Sängerin Lyambiko bringt Jazz der Extraklasse. Die Sängerin bietet dabei eine künstlerische Offenheit und eine unerwartete Tiefenwirkung ihrer Stimme. Im Anschluss an das Konzert steigt die Glashausparty zum Abschluss der 13. Internationalen Tanztage.

Das Programm gibt es unter www.staatstheater.de/tanztage. Restkarten für zahlreiche Vorstellungen gibt es noch an der Theaterkasse telefonisch unter 04 41 / 222 51 11.

Vorheriger Artikel

Stadtmuseum: Anregungen durch Bürgerbeteiligung

Nächster Artikel

Oldenburger vernetzen sich zu „NoG20“