Ausbildung

Gesundheitsberufe machen Schule

Fünf verschiedene Ausbildungsberufe im Gesundheitswesen stellen sich praxisnah vor.

Fünf verschiedene Ausbildungsberufe im Gesundheitswesen stellen sich praxisnah vor.
Foto: Lukas Lehmann / Klinikum Oldenburg

Oldenburg (am/pm) „Gesundheitsberufe machen Schule“ heißt das Motto, zu dem das Bildungszentrum des Klinikums Oldenburg Jugendliche, ihre Eltern und Interessierte zum Tag der offenen Tür am Samstag, 16. November, einlädt. Fünf verschiedene Ausbildungsberufe im Gesundheitswesen präsentieren sich von 10 bis 16 Uhr im Medizinischen Ausbildungszentrum (MAZ) in der Brandenburger Straße 19 in Oldenburg. Berufe in der Pflege, Radiologie, im Labor, der Geburtshilfe und in der medizinischen Fachassistenz werden vorgestellt.

Anzeige

LzO Altervorsorge

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildende zeigen Inhalte der theoretischen und praktischen Ausbildung und laden zum „Reinschauen“ ein. Dabei informieren sie mit vielen Mitmach‐Aktionen, wie beispielsweise Röntgenquiz, Blutdruck messen, die eigene Blutgruppe bestimmen oder die Temperatur technisch ermitteln über die Tätigkeiten und Aufgaben der Pflegeberufe, der Medizinisch‐Technischen Laboratoriumsassistentinnen und –assistenten, der Medizinisch‐Technischen Radiologieassistentinnen und –assistenten, der medizinischen Fachassistentinnen und ‐assistenten und der Hebammen / Entbindungspfleger. An diesem Tag werden auch die ab 2020 geltenden Veränderungen in den Ausbildungsgängen „Pflege“ und „Hebammenwesen“ vorgestellt.

Die Auszubildenden des Bildungszentrums stehen ganztägig für Fragen zu den jeweiligen Berufen, und auch zu deren weiteren Karriereschritten zur Verfügung. Für das leibliche Wohl der Gäste wird in der Cafeteria gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.