Oldenburg

Augen auf bei der Wohnungssuche

Falsche Wohnungsanzeigen im Netz. Betrugsversuche häufen sich auch in Oldenburg.

Falsche Wohnungsanzeigen im Netz. Betrugsversuche häufen sich auch in Oldenburg.
Foto: Marco / flickr.com; Lizenz: CC BY 2.0

Oldenburg (ots) Die Polizei warnt: Aktuell ist es auch im Bereich Oldenburg vermehrt zu Betrugsversuchen bei Wohnungsanzeigen gekommen. Insbesondere Studenten, die online nach einer Bleibe in der Huntestadt suchen sind betroffen.

Anzeige

LzO Altervorsorge

Das Vorgehen der Täter

Die Täter gehen meist so vor, dass sie Inserate über tatsächlich existierende Mietobjekte aus Immobilienportalen kopieren und mit veränderten Kontaktdaten neu einstellen. Regelmäßig handelt es sich dabei um attraktive Wohnungen in interessanter Wohnlage. Nicht selten werden die Wohnungen tatsächlich aktuell zur Vermietung angeboten. Meldet sich auf eins der Inserate ein Interessent, geben die Täter vor, sich aktuell im Ausland aufzuhalten. Sie erzeugen dadurch eine Distanz und erklären auf diese Weise, warum sie persönlich vor Ort keine Besichtigung der Wohnung anbieten können. Es wird darum gebeten, eine Vorauszahlung zu leisten, häufig in der Höhe von ein bis zwei Monats-Kaltmieten. Die Vorauszahlung wird auf ein Auslandskonto erbeten. Nachdem das Geld geflossen ist, sind die Anbieter nicht mehr zu erreichen. Die Wohnungssuchenden werden zudem häufig aufgefordert, Kopien oder Fotos ihrer Ausweise zu übermitteln. Die Betrüger nutzen diese Ausweiskopien anschließend häufig für ihre eigenen Zwecke, um auf diese Weise falsche Identitäten zu erzeugen.

Oft suchen sich die Täter gezielt Universitätsstädte auf, in denen bekanntermaßen viele junge Menschen und Wohngemeinschaften auf Wohnungssuche sind. Um selbst nicht Geschädigter einer solchen Straftat zu werden, sollten Wohnungssuchende Online-Angebote kritisch bezüglich ihrer Authentizität überprüfen. Es wird empfohlen die Anschrift der Wohnung zu hinterfragen und nach einem persönlichen Ansprechpartner vor Ort zu fragen. Ebenfalls wird dazu geraten, keine Vorauszahlung zu tätigen, bevor die Wohnung noch nicht besichtigt wurde. Seriöse Vermieter und Vermittler werden damit kein Problem haben.

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.