Oldenburg

Jugendherberge: Richtfest mit strahlenden Gesichtern

In sieben Monaten soll die neue Jugendherberge für Gäste eröffnet werden.

In sieben Monaten soll die neue Jugendherberge für Gäste eröffnet werden.
Grafik: Stefan Krüger Computergrafik / DJH

Oldenburg (am) Rundum zufriedene Gesichter zeigten sich heute Nachmittag, als das Richtfest für die neue Jugendherberge Oldenburg an der Straßburger Straße gefeiert wurde. Rund 150 geladene Gäste hörten den Richtspruch, der nach dem Spatenstich am 24. April einen wichtigen Zeitpunkt in der Fertigstellung des Neubaus kennzeichnet. Im Oktober soll die Eröffnung gefeiert werden, Buchungen sind schon jetzt möglich.

Anzeige

Hallo Grünkohl 2019

Noch einmal wies Stefan Könner, Geschäftsführer der GSG Oldenburg Bau- und Wohngesellschaft, darauf hin, dass in Oldenburg mit dem neuen Bau eine der modernsten Jugendherbergsanlagen Deutschland entstehen werde. „Die Situation war schon länger nicht mehr attraktiv, wie es einer Stadt wie Oldenburg zukommt“, stimmte ihm Oberbürgermeister Jürgen Krogmann zu. Jetzt werden man wesentlich besser aufgestellt sein. Dirk Hoffmann, 1. Vorsitzender des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH), Landesverband Unterweser-Ems, schwärmte von dem neuen Angebot für Schulklassen, Seminargruppen, Familien oder Jugendliche, das mit pädagogischen Angeboten und einer neuen Gestaltung der Zimmer punkten werde. „Natürlich gibt es immer noch Etagenbetten und Hagebuttentee“, scherzte Hoffmann und verwies auf zahlreiche Neuerungen in einem Haus mit Vorbildcharakter. Außerdem werden die Oldenburger Jugendherberge der vierte Inklusionsbetrieb der DJH Unterweser-Ems. Es werden 40 Arbeits- und Ausbildungsplätze neu geschaffen, davon mindestens zwölf Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap.

Ein Mitarbeiter der Firma Kreutzjans sprach den Richtspruch.

Ein Mitarbeiter der Firma Kreutzjans sprach den Richtspruch.
Foto: Anja Michaeli

Dirk Hoffmann, Stefan Könner, Jürgen Krogmann und Architekt Malte Selugga freuen sich darüber, dass der Bau im Zeitplan ist.

Dirk Hoffmann, Stefan Könner, Jürgen Krogmann und Architekt Malte Selugga freuen sich darüber, dass der Bau im Zeitplan ist.
Foto: Anja Michaeli

Seit Oktober 2018 ist die alte Jugendherberge geschlossen, im kommenden Oktober soll das neue Haus mit dem neuen Leiter Markus Acquistapace eröffnet werden. Zimmer sind schon jetzt unter www.oldenburg.jugendherberge.de buchbar.

Jugendherberge Oldenburg

Für eine Investitionssumme von acht Millionen Euro entsteht in Oldenburg eine fünfstockige Jugendherberge. 64 Ein- bis Vierbettzimmer mit eigenen Sanitärbereichen, fünf multifunktionale Tagungsräume, eine Tagungslounge, eine große Außenterrasse und ein großes Foyer mit Café/Bar/Bistro werden ab Oktober zur Verfügung stehen.

Vorheriger Artikel

Ausstellung: „Graf Anton Günther und sein Weserzoll“

Nächster Artikel

Mehr als 1000 Oldenburger bei #SaveYourInternet