Der Lappan – Ein Wahrzeichen mit Geschichte

Am Dienstag hat die OTM ihre neuen Räume im Lappan eröffnet – im Wahrzeichen Oldenburgs. Damit hat auch die Oldenburg-Info in der Lange Straße 3 eine passende Adresse gefunden. Die Geschichte des erstens Kirchturms der Stadt begann 1350 mit der Pest.

Weiterlesen →

Prinzenzimmer soll im alten Glanz erstrahlen

Zurzeit stehen im Prinzenzimmer des Oldenburger Prinzenpalais Baugerüste, denn es wird seit einigen Wochen restauriert. Für die Restauratorinnen Britta Dierig und Christiane Maier sowie ihre Mitarbeiterinnen ist die Arbeit etwas ganz Besonderes.

Weiterlesen →

Von der „Callas“ bis zum verkannten Schriftsteller

Das 328-seitige Oldenburger Jahrbuch 2016, herausgegeben vom Oldenburger Landesverein für Geschichte, Natur- und Heimatkunde, ist erschienen und enthält zahlreiche Beiträge aus der oldenburgischen Geschichte, Archäologie, Fauna und Flora.

Weiterlesen →

Ansichtskarten erzählen Geschichten

„Mit Vergnügen“ heißt ein Bildband mit Ansichtskarten, den das Stadtmuseum Oldenburg herausgegeben hat. Die Ansichtskarten aus der Zeit vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die 1920er Jahre zeugen von der rasanten Zunahme des Freizeitvergnügens.

Weiterlesen →

Gelungener Griff in die Schatzkiste

Dr. Andreas von Seggern hat tief in die Schatzkiste gegriffen und manch einen Bildschatz zu Tage befördert. Zu sehen sind sie in dem neuen Bildband „Oldenburg zwischen Mangel und ‚Wirtschaftswunder‘, die 1950er Jahre“, der eine neue Reihe von großformatigen Bildbänden begründet.

Weiterlesen →

KinOLaden: Knips-Kunst-Beobachtung

Im KinOLaden des Vereins Werkstattfilm in der Wallstraße 24 wurde in den vergangenen Wochen in den Räumen kräftig gewerkelt und die neue Ausstellung „Knips-Kunst-Beobachtung. Visuelle Geschichte und Gedächtnis der Stadt Oldenburg.“ konzipiert.

Weiterlesen →

Botanischer Garten: Eine Großstadtoase

Erholung, Genuss und Lernerfolg – all das bietet der Botanische Garten mit seinen rund 7000 verschiedenen Pflanzenarten, dessen Gründung auf das Jahr 1882 zurückgeht. Damals wurde ein Lehrgarten angelegt. Seit 1985 gehört das 3,5 Hektar große Areal der Universität Oldenburg.

Weiterlesen →

100 Jahre Bahnhofsmission Oldenburg

100 Jahre Bahnhofsmission in Oldenburg: Wer wissen will, was sich in unserer Gesellschaft zuträgt, der fragt am besten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahnhofsmission. Der Sozialdienst am Bahnhof ist Seismograph für gesellschaftliche Veränderungen, sagen sie.

Weiterlesen →

KZ-ähnliche Zustände in der Psychiatrie in Wehnen

Der Oldenburger Medizinhistoriker Dr. Ingo Harms, der jetzt gemeinsam mit Rolf Keller von der Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten das Buch „Forschungen zur Medizin im Nationalsozialismus“ vorgestellt hat, sprich von KZ-ähnlichen Zuständen in der Heil- und Pflegeanstalt Wehnen.

Weiterlesen →

Schüler erinnern an Reichspogromnacht

„Aus unserer Mitte“ lautet der Titel einer Ausstellung, die vom 10. bis 22. November in der Landesbibliothek Oldenburg zu sehen und von Schülerinnen und Schülern des Neuen Gymnasiums Oldenburg (NGO) präsentiert wird. Sie erinnert an die Reichspogromnacht in Oldenburg.

Weiterlesen →