Filmfest

Filmfest-Preview: Trailer machen Lust auf mehr

Erstmals fand die Preview zum Internationalen Filmfest Oldenburg im EWE Forum Alte Fleiwa statt – wegen der Pandemie mit weniger Gästen als üblichen.

Erstmals fand die Preview zum Internationalen Filmfest Oldenburg im EWE Forum Alte Fleiwa statt – wegen der Pandemie mit weniger Gästen als üblichen.
Foto: Paul Wieting

Oldenburg (Paul Wieting) Mit der traditionellen Trailer-Show zum 28. Internationalen Filmfest Oldenburg vom 15. bis zum 19. September wurde am Montagabend schon mal ordentlich Festivalstimmung verbreitet. Erstmals wurden die Filmhäppchen dabei im EWE Forum Alte Fleiwa vorgestellt – corona-konform mit 3G-Regel und begrenzter Teilnehmerzahl.

Anzeige

Die 25-minütige einleitende Rede von Festivalleiter Torsten Neumann („Ich fasse mich heute mal kurz“ hat erwartungsgemäß nicht so ganz geklappt) hat bei den anwesenden Filmfestfreunden Lust auf mehr gemacht – was die Redaktion der allgemeinen Stimmung und den Gesprächen nach der Vorführung entnommen hat. Im Anschluss an Neumanns Rede, eine kleine Verlosung und die Ehrung der drei besten Fotos der „Fast & Furious“-Fotoaktion, wurde eine Trailer-Auswahl der Filmfest-Filme gezeigt. Darunter unter anderem „Pig“ mit Nicolas Cage in der Hauptrolle. Der Film über die besondere Beziehung zwischen einem Trüffelschwein und einem Einsiedler wird seine Deutschlandpremiere auf dem Filmfestival feiern. Ob Cage wieder nach Oldenburg kommt, ist noch offen. Zumindest kam noch keine Absage. Neumann bleibt darum noch optimistisch, letztes Mal habe Cage schließlich auch erst spät zugesagt.

Das diesjährige Programm ist auf der Filmfest-Website zu finden.

Vorheriger Artikel

DIW-Studie: EZB-Geldpolitik verteilt Einkommen um

Nächster Artikel

Manfred Weber will nicht als EU-Parlamentspräsident kandidieren

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.