Oldenburg

Auch auswärts mitjubeln

Die Fans wollen auch auswärts mitjubeln – hier bei der Fahrt zum Auswärtsspiel des VfB Oldenburg gegen den BV Cloppenburg.

Die Fans wollen auch auswärts mitjubeln – hier bei der Fahrt zum Auswärtsspiel des VfB Oldenburg gegen den BV Cloppenburg.
Foto: VfB Oldenburg

Oldenburg (pm) Für Menschen die mobil eingeschränkt sind und beispielsweise einen Rollstuhl benötigen, kann die Fahrt zu einem Auswärtsspiel des Lieblingsvereins manchmal eine Herausforderung werden. Gründe hierfür gibt es viele, seien es komplizierte und wenig flexible Nahverkehrsverbindungen oder weil einfach kein geeignetes Transportmittel zur Verfügung steht. Für Beschäftigte und Bewohner der Einrichtungen der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg (GWO) bietet die Firma Schulbusse Sonnenschein nun in diesem Jahr kostenlose Fahrten zu den Auswärtsspielen des VfB Oldenburg an.

Anzeige

Grünkohlessen in Oldenburg: Die Saison 2017 beginnt.

„Viele Beschäftigte unseres Hauses sind Fans des VfB und besuchen regelmäßig die Heimspiele des Vereins. Aber auch Auswärtsspiele sind für viele Pflicht und da habe ich in Gesprächen mit unseren Beschäftigten oft gehört, wie schwer es bisweilen für sie ist, diese Spiele zu besuchen. Denn meist ist dafür ein enormer Planungsaufwand nötig“, sagt GWO-Vorstand Gerhard Wessels. Man habe überlegt wie man diese Situation verbessern kann, so Wessels, und dabei kam das Angebot der Firma Sonnenschein gelegen inklusive Aktionen mit kostenlosen Fahrdiensten zu unterstützen.

„Wir engagieren uns gern in Projekten, die die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an gesellschaftlichen, kulturellen oder sportlichen Ereignissen ermöglichen. Gerade Fußball und Fan-Sein verbindet Menschen. Daher war für uns klar, dass wir die Aktion Auswärtsfahrten mit unseren Fahren und Fahrzeugen unterstützen.“, betont die Geschäftsführer Saadet Taskin von Schulbusse Sonnenschein.

Vorheriger Artikel

Vom Dorfladen bis zur Kulturscheune

Nächster Artikel

Oldenburger Stadtgärten: Leben unter freiem Himmel