Nachrichten

Schwere Gewitter im Westen und Nordwesten

Umgekippter Strandkorb, über dts Nachrichtenagentur

Offenbach (dts Nachrichtenagentur) – Der deutsche Wetterdienst warnt für Donnerstagnachmittag und bis zum Abend vor schweren Gewittern im Westen und Nordwesten Deutschlands. Betroffen seien Teile der Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz, hieß es.

Anzeige

Wegen orkanartiger Böen oder Orkanböen sei Vorsicht geboten vor entwurzelten Bäumen, herabstürzenden Dachziegeln oder anderen Gegenstände, außerdem seien Schäden an Gebäudeteilen zu erwarten. Durch heftigen Starkregen könnte es auch lokal zu Überflutungen von Kellern und Straßen kommen. Durch Hagelschlag seien dem Wetterdienst zufolge Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen nicht ausgeschlossen. Ein Hoch verlagert sich von Polen aus langsam südostwärts in Richtung Balkan.

An dessen westlicher Flanke gelangt weiterhin sehr warme und zunehmend feuchte Luft nach Deutschland.

Foto: Umgekippter Strandkorb, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

CSU drängt Scholz zum Einsatz für Sanktionen gegen Schröder

Nächster Artikel

NRW-FDP erwartet schwarz-grüne Landesregierung bis Ende Juni