Kultur

Ein Spaziergang mit der Concierge im Schlossgarten

Stadtführerin Christine Krahl entführt die Teilnehmer ins 19. Jahrhundert.

Stadtführerin Christine Krahl entführt die Teilnehmer ins 19. Jahrhundert.
Foto: Sven Adelaide

Oldenburg (pm) Es ist das Jahr 1889, in dem die Pförtnerin des Schlossgartens, gespielt von der Stadtführerin Christine Krahl, durch „ihren“ Garten führt. Interessierte Teilnehmer der neuen Führung erfahren etwas über die Entstehung des Schlossgartens, Botanik, Stadtgeschichte und so mancherlei, was die Oldenburger Gesellschaft bewegte – alles scharfsinnig kommentiert von der Concierge.

Anzeige

Für Mehr-Woller

Dank ihrer guten Kontakte zum Hofgärtner und tiefgründiger Fachgespräche ist die Concierge in der Oldenburgischen Gesellschaft anno 1889 eine anerkannte Gartenexpertin. Ihr Ratschlag wird geschätzt, ihre scharfe Zunge gefürchtet und über ihre Beziehung zum Hofgärtner wüsste man gerne mehr.

Die haushohen Rhododendren, die heute das Bild des Parks prägen, waren damals noch kleine Büsche, die gerade erst gepflanzt wurden. Und eine weitere Entwicklung nimmt ihren Anfang: Erste Fahrräder, die Velozipeds, flitzen geschwinde um die Kurven und lassen die Röcke der Damen wehen und das Hutband flattern.

In diese Welt des 19. Jahrhunderts entführt der kurzweilige Spaziergang durch den Schlossgarten, den die Oldenburger Stadtführerin Christine Krahl im Rahmen einer Weiterbildung über Kostümführungen entwickelt hat.

Die nächste öffentliche Führung im Programm des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte ist am kommenden Sonntag von 17 bis 18.30 Uhr. Treffpunkt ist an der Kasse im Schloss, Kosten 9 Euro.

Buchungen für eine Gruppe sind bei Christine Krahl, stadtfuehrungen@christine-krahl.de oder telefonisch unter 04 41 / 20 94 69 20 möglich. Weitere Infos unter www.stadtfuehrungen-ol.de.

Vorheriger Artikel

OB Krogmann: Beitritt zum Bündnis „Städte Sicherer Häfen“

Nächster Artikel

Dachsanierung am PFL beendet

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.