Kultur

Klangvolles Buch zur Kibum geschrieben

Oldenburger Grundschulkinder präsentieren ihr klangvolles Buch anlässlich der Kibum am 7. November.

Oldenburger Grundschulkinder präsentieren ihr klangvolles Buch anlässlich der Kibum am 7. November.
Foto: Stadt Oldenburg

Anzeige

Oldenburg / zb / pm – Zur 41. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse (Kibum) haben der Klang-Dichter, Musiker und Kabarettist Erwin Grosche und zwölf Grundschulkinder Gedichte geschrieben. Jetzt präsentierten sie ihr Buch „KlingKlangvolles – Gedichte von Erwin Grosche und Kindern“ in der Kinderbibliothek des Kulturzentrums PFL.

Im Kibum-Vorabprojekt spürten die Kinder dem Klang und Rhythmus von Sprache nach. Auf 40 Buchseiten können junge Leser eine Auswahl dieser Gedichte entdecken. In einer Fotostory wird nacherzählt, wie die dichtenden Kinder zusammen mit Erwin Grosche gegrübelt, mit Klängen experimentiert und ihre Gedichte entwickelt haben. Sie führten Interviews mit Grosche und dem Künstler Andrey Gradetchliev, so dass sich deren Arbeit und Persönlichkeiten vermitteln. Nach den Ideen der jungen Autoren schuf Gradetchliev witzige wie magische Illustrationen.

Die Kibum-Programmverantwortliche Regina Peters ist begeistert vom Buchprojekt: „Schön war zu erleben, wie sich die Kinder dem oft im Schulunterricht eher schwer zu vermittelnden Genre Lyrik mit so viel Vergnügen und Kreativität geöffnet haben.“

Erwin Grosche empfand das gemeinsame Dichten als sehr berührend. „Alle waren so konzentriert am Suchen und am Finden. Es freut mich natürlich auch, als ‚Vordichter‘ die Kinder auf eine Reise geschickt zu haben. Ich war später selbst überrascht, auf welcher Lautinsel wir gelandet sind.“ Zur Eröffnung der Kibum am 7. November werden die jungen Dichter auf der Bühne im PFL ihre selbstverfassten Gedichte in witzigen Inszenierungen zum Klingen bringen.

Vorheriger Artikel

Krankenhaus-Protest: „Das Maß ist voll!“

Nächster Artikel

Lebensqualität durch gutes Hören