Region

Eckhard Wache wird neuer Polizeidirektor

Polizeipräsident Johann Kühme (links) gratulierte dem neuen Polizeidirektor Eckhard Wache.
Foto: privat

Oldenburg (pm) Polizeidirektor Eckhard Wache übernimmt die Leitung der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland. Er ist der Nachfolger von Johann Kühme, der im April zum Polizeipräsidenten der Polizeidirektion Oldenburg ernannt worden war.

Anzeige

LzO Beratung

„Ich freue mich, dass Eckhard Wache ab 1. Juli die Leitung der Polizeiinspektion Oldenburg/Stadt-Ammerland übernehmen wird. Polizeidirektor Wache ist ein erfahrener und anerkannter Vorgesetzter. Als bisheriger Leiter Einsatz der Inspektion kennt er die Aufgabenstellung, die regionalen Gegebenheiten, vor allem aber auch die Menschen in der Stadt Oldenburg und im Ammerland bestens“, so Polizeipräsident Johann Kühme.

Der 51-jährige Polizeidirektor Eckhard Wache ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Seine Polizeikarriere hat der damals 19-jährige Osnabrücker 1981 als Polizeikommissaranwärter im gehobenen Dienst der Polizei begonnen. An das Studium schlossen sich verschiedenste Verwendungen im Verkehrs-, Einsatz- als auch Stabsbereich an, bevor Eckhard Wache 1999 die Aufstiegsausbildung in den höheren Dienst antrat. Nach Abschluss des Studiums übernahm er 2001 in der ehemaligen Bezirksregierung Weser-Ems die Dezernatsleitung für den Controllingbereich.

Seit 2007 leitete Wache zuletzt die Geschicke des Oldenburger Einsatzbereiches und war mit rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürgern zuständig. „In all den Jahren sind mir Stadt, Land und Leute genauso ans Herz gewachsen, wie diese Polizeiinspektion mit all den Menschen, die hier arbeiten. Deshalb freue ich mich sehr über die Entscheidung und auf meine neue Aufgabe“, so Eckhard Wache, der als Inspektionsleiter für die polizeilichen Belange von rund 280.000 Einwohner der Stadt Oldenburg und des Landkreises Ammerland verantwortlich ist.

Vorheriger Artikel

pro familia: Sexualberatung ist kein Tabuthema mehr

Nächster Artikel

Katwarn als App fürs Smartphone