Oldenburg

Startschuss für Abraham-Quartier

Die Abrissarbeiten im Abraham-Quartier in Oldenburg sind abgeschlossen. Jetzt ist der Startschuss für den Hochbau gefallen.

Die Abrissarbeiten im Abraham-Quartier in Oldenburg sind abgeschlossen. Jetzt ist der Startschuss für den Hochbau gefallen.
Foto: Volkmar Brand

Oldenburg (cb/pm) Der Grundstein wurde gelegt und damit ist der Startschuss für das Abraham-Quartier gefallen. Auf insgesamt 3300 Quadratmetern entstehen 121 Apartments sowie 1700 Quadratmeter Einzelhandels- und Gastronomieflächen im Erdgeschoss und 150 innenliegende Fahrradstellplätze. Die möblierten Apartments für ein bis zwei Personen werden einen Wohnraum für Studierende und Berufstätige bieten. Für die Gewerbeflächen wurde mit Intersport Laschinski bereits ein Ankermieter gewonnen, weitere Verhandlungen laufen.

Anzeige

„Nach einer sorgfältigen Planungsphase sind wir überzeugt, ein gelungenes Mixed-Use-Vorhaben zu realisieren, das sowohl die Bedürfnisse der Stadt aufnimmt als auch für ein nachhaltiges Konzept steht. Besonders stolz sind wir dabei darauf, wieder Wohnen in der Innenstadt zu etablieren“, stellt Dr. Mark Maurin aus Hamburg vor (Geschäftsführer der Anima Projektentwicklungsgesellschaft mbH).

Grundsteinlegung (von links): Björn Motzkus (Firma Porr), Udo Christiansen (Firma Porr), Bastian Hoffmann (Anima), Dr. Mark Maurin (Anima), Moritz Eversmann (Vivum) und Holger Schmidt (HS Architekten).

Grundsteinlegung (von links): Björn Motzkus (Firma Porr), Udo Christiansen (Firma Porr), Bastian Hoffmann (Anima), Dr. Mark Maurin (Anima), Moritz Eversmann (Vivum) und Holger Schmidt (HS Architekten).
Foto: Vivum

Der Bau mit einem Volumen von über 30 Millionen Euro wird unter Energieeffizienzstandards der KfW erfolgen und voraussichtlich Ende des Jahres 2022 fertiggestellt.

Vorheriger Artikel

Linke streiten über Parteiprogramm

Nächster Artikel

CSU unzufrieden mit CDU-Vorbereitung der Sondierungen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.