Nachrichten

Linke streiten über Parteiprogramm

Linkspartei-Logo auf Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Linken-Bundestagsfraktionschef Dietmar Bartsch hat neuerliche Kritik der NRW-Spitzenkandidatin bei der Bundestagswahl, Sahra Wagenknecht, an seiner Partei zurückgewiesen. Der Vorwurf Wagenknechts, wonach die Linke grüner sein wolle als die Grünen, stimme nicht, sagte er der „Rheinischen Post“ und dem „General-Anzeiger“ (Freitagausgaben).

Anzeige

„Sahra Wagenknecht sollte sensibler sein. Diese Kritik ist nicht angebracht.“ Seine Partei sei gerade bei ökologischen Fragen „grundsätzlich anders als die Grünen“. Die steigenden Energiekosten etwa, „um die sich die Grünen nicht scheren, haben wir im Wahlkampf immer wieder thematisiert“.

Wagenknecht hatte dem Portal „web.de“ gesagt, es mache keinen Sinn, die Klima-Forderungen der Grünen „zu kopieren und immer noch eins drauf zu setzen“.

Foto: Linkspartei-Logo auf Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Union und Grüne treffen sich am Dienstag zu Sondierungen

Nächster Artikel

Startschuss für Abraham-Quartier

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.