Osternburg

Neues Haus für die LzO Osternburg

Vi­su­a­li­sie­rung des Lzo Gebäudes in Oldenburg-Osternburg.

So wird das neue Gebäude aussehen, in das die LzO-Filiale Osternburg Mitte 2017 einzieht.
Grafik: LzO

Anzeige

LzO Beratung

Oldenburg (am/pm) – Seit einigen Tagen arbeiten Handwerker in den Gebäuden rund um die Kreuzung Bremer Straße / Stedinger Straße / Cloppenburger Straße. Sie bereiten einen Umzug vor. Die LzO-Osternburg zieht zum 1. Februar vorübergehend in die ehemalige OLB-Filiale, Cloppenburger Straße 2, ein, denn das alte LzO-Gebäude in der Bremer Straße 19-21 wird vollständig abgerissen und ein neues gebaut.

„Wir wollen unsere Kunden bei ihren Finanzangelegenheiten stets in zeitgemäßen Räumlichkeiten und einem modernen, angenehmen Umfeld betreuen und beraten. Das ist im jetzigen Filialgebäude auch durch Umbau oder Renovierung nicht mehr möglich, so dass ein Neubau in Osternburg bei uns seit längerem auf der Agenda steht“, so Christian Köhler, LzO-Direktor für das Privatkundengeschäft in der Stadt Oldenburg. Die LzO hat sich an den Neubau-Plänen eines Investors beteiligt, um den günstigen Standort in Osternburg beizubehalten.

In das neue Gebäude mit zwei Stockwerken zieht die LzO-Filiale in das 400 Quadratmeter große Erdgeschoss. Das SB-Foyer wird auf 58 Quadratmeter erheblich vergrößert. 325 Quadratmeter sind für Service und Beratung vorgesehen. Die neuen Geschäftsräume sind ebenerdig und damit besser erreichbar als heute. Den Besuchern werden 15 Kfz-Stellplätze und 32 Fahrrad-Stellplätze zur Verfügung stehen. Im ersten und zweiten Obergeschoss werden 18 kleine Eigentumswohnungen von zirka 20 bis 50 Quadratmeter, zu denen auch eine Tiefgarage gehören wird, geschaffen, die durch den LzO ImmobilienService vermarktet werden (Ansprechpartner: Reiner Strieben, 04 41 / 230 73 09).

Am 1. Februar wird die LzO den Betrieb übergangsweise in angemieteten Geschäftsräumen an der Cloppenburger Straße 2 weiterführen. Die Fertigstellung und der Bezug des Neubaus sind für Mitte 2017 vorgesehen.

Vorheriger Artikel

Mehr Freiraum am Swarte-Moor-See

Nächster Artikel

OLG: Präsidentenstelle weiterhin vakant