Ofenerdiek

Mehr Freiraum am Swarte-Moor-See

Im Rahmen einer Bürgerbeteiligung werden die Maßnahmen für mehr Platz für Spiel und Sport am Swarte-Moor-See in Oldenburg-Ofenerdiek geplant.

Am Swarte-Moor-See soll mehr Platz für Spiel und Sport geschaffen werden
Foto: Christian Kruse

Anzeige

LzO Immobilienservice

Oldenburg (pm) – Im Oktober letzten Jahres wurden im Ausschuss für Stadtgrün, Umwelt und Klima (ASUK) der Stadt Oldenburg die Planungen für eine neue Freiraumgestaltung am Swarte-Moor-See in Ofenerdiek vorgestellt. Die ersten Maßnahmen sollen noch in diesem Monat, ab dem 25. Januar, beginnen.

Um das trichterförmige Areal zwischen der Schule und dem See zu öffnen und um Platz für die zukünftige Nutzung als Spiel- und Sportfläche zu schaffen, wird im Zuge der Freimachung des Baufeldes ein waldartiger Baumbestand von zirka 3000 Quadratmetern gerodet. Der Eingriff wird durch die Entwicklung eines neuen Waldes gleicher Flächengröße in der Hausbäkeniederung ausgeglichen.

Einzelne alte Großbäume, wie die Eichen entlang des Weges vor der Schule, bleiben erhalten und werden in die neue Planung integriert. Der zweite Bauabschnitt ist ebenfalls für 2016 geplant und umfasst den Wegebau und die Herrichtung der Grünflächen und Sportangebote.

Im Rahmen einer Bürgerbeteiligung wird die Stadt Oldenburg zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Ofenerdieker Vereine, die ein Zusammenschluss von zirka 30 Organisationen bildet, einen Workshop organisieren, um die weiteren Planungsschritte mit den zukünftigen Nutzern, Anliegern und der Schule zu erörtern.

Vorheriger Artikel

Julius-Mosen-Platz bekommt neue Bäume

Nächster Artikel

Neues Haus für die LzO Osternburg