Oldenburg

OB Krogmann begrüßt Entscheidung der Bahn zur Gleishalle

gleishalle-bahnhof-oldenburg

Die historische Gleishalle am Oldenburger Hauptbahnhof wird nicht abgerissen.
Foto: Volkmar Brand

Oldenburg (pm) Die Stadt Oldenburg ist ihrem Ziel, die historische Gleishalle zu erhalten, einen Schritt nähergekommen. Die Deutsche Bahn AG verfolgt den Plan, die Gleishalle am Oldenburger Hauptbahnhof abzureißen, nicht weiter. Das Unternehmen hat dem Eisenbahn-Bundesamt mittgeteilt, dass die Pläne zum „Rückbau der Gleishalle und Neubau von Bahnsteigdächern“ nicht weiterverfolgt werden.

Anzeige

LzO Vorsorge

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann sieht darin einen wichtigen Schritt zum Erhalt der historischen Halle. „Was Bahnchef Grube bei seinem Besuch in Oldenburg im Sommer angekündigt hat, wird nun umgesetzt. Das persönliche Gespräch mit dem Bahnchef und ein entsprechendes Anschreiben an Herrn Grube haben offenbar die gewünschte Wirkung erzielt“, betont Krogmann. Er bedankte sich bei der Bahn und betonte, dass es in dieser Woche auch noch ein konstruktives Gespräch mit dem Unternehmen in Oldenburg gegeben habe.

Damit steigen die Chancen, die mehr als einhundert Jahre alte Halle zu erhalten. Die Stadt lässt derzeit prüfen, was die originalgetreue Sanierung der historischen Gleishalle kosten würde.

Vorheriger Artikel

Hoher Besuch im geschichtsträchtigen Gebäude

Nächster Artikel

Millionenförderung für Forschung in Sichtweite