Innenstadt

Bunte Gestalten erobern die Innenstadt

Bunte Walkacts sollen die Menschen in der Oldenburger Fußgängerzone erfreuen und begeistern.

Am kommenden Samstag wollen die „Winterling-Zwillinge“ die kalte Jahreszeit vertreiben.
Foto: werthedesign

Oldenburg (am/pm) Zum Frühlingsanfang startet das City-Management Oldenburg (CMO) mit einem neuen Unterhaltungsangebot in der Innenstadt. Von April bis Oktober sollen bunte Walkacts an einem Samstag im Monat die Menschen in der Fußgängerzone erfreuen und begeistern.

Anzeige

Rentenlücke schließen

Die Innenstadtbesucher erwarten interaktive Darbietungen und Akteure, die mit ihren Programmen jahreszeitlich bezogene Themen künstlerisch umsetzen. Ob Stelzenkunst, fantasievolle Kostüme oder wandelnde Baumriesen – die kreativen und bunten Darbietungen sollen überraschen und die Blicke auf sich ziehen. „Wir tragen mit diesen kreativen Inszenierungen unseren Teil dazu bei, dass das Einkaufserlebnis abwechslungsreich und aufregend wird und ein zusätzlicher Spaßfaktor garantiert ist“, so CMO-Geschäftsführerin Friederike Töbelmann.

Die Überraschungsmomente beginnen am kommenden Samstag, 7. April. Zwischen 11 und 16 Uhr verzaubern vier Künstlerinnen von Art Tremondo das Oldenburger Publikum mit ihrem Programm von „Elfen, Kobolden und anderen Winzlingen“. Die „Winterling-Zwillinge“ vertreiben im Doppelpack die kalte Jahreszeit mit ihrem Schabernack, die anmutige „Kleeblütenfee“ und die liebliche „Narzissenfee“ heißen den Frühling willkommen. Bis zum 6. Oktober werden in der Oldenburger Innenstadt insgesamt 16 unterschiedliche zauberhafte und fantastische, lustige und tierische Inszenierungen von Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Deutschland zu bewundern sein. Mit der Straßenkunst soll auch der Start in die Gartensaison, der Sommer, der Herbst und weitere Themen eindrucksvoll in Szene gesetzt werden.

Die Termine sind: 7. April, 5. Mai, 2. Juni, 7. Juli, 4. August, 8. September und 6. Oktober.

Vorheriger Artikel

70 Jahre OOWV: Experimente, Shows und Führungen

Nächster Artikel

Immer mehr Studierende psychisch krank

2 Kommentare

  1. edith leidenroth
    28. April 2018 um 14.09

    bunte Walkacts? ehrlich? Wie schlimm soll es mit dem Denglisch eigentlich noch werden?
    was werden sie tragen? Eyewear von Fielmann, footwear von Deichmann, outdoor outfits von H+ M,?
    Neckholder swimwear von Galeria, ? gigs haben statt Auftritte an geeigneten locations statt Standorten?
    Entscheidet Euch doch endlich für eine Sprache. Bitte. lg

    • W. Lorenzen-Pranger
      28. April 2018 um 23.28

      Na ja, besser „Denglisch“ als gar nicht erst der Versuch irgendeiner (!) Rechtschreibung – oder? (Smily)