Oldenburg

Fokkis Weide: Bümmerstede in Festlaune

Nach dem Marsch zur Weide begrüßte der Vorsitzende der Stiftung Bahn-Sozialwerk Oldenburg die Gäste.

Nach dem Marsch zur Weide begrüßte der Vorsitzende der Stiftung Bahn-Sozialwerk Oldenburg die Gäste.
Fotos: Anja Michaeli

Oldenburg (am) Gestern fand das 35. Sommerfest der Stiftung Bahn-Sozialwerk Oldenburg in Bümmerstede statt. Der Vorsitzende Helmut Fokkena begrüßte wieder zahlreiche Gäste – darunter den Astronauten Thomas Reiter als Ehrengast, den ehemaligen Bundesinnenminister Rudolf Seiters und Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies. Bei strahlendem Wetter begannen die Festlichkeiten mit dem traditionellen Platzkonzert vor dem Bümmersteder Krug, bevor es gemeinsam auf „Fokkis Weide“ ging.

Anzeige

LzO Altervorsorge

Mehrere hundert Gäste und Interessierte fanden sich ein, um den verschiedenen Musik- und Tanzgruppen bei ihrem Treiben zum Auftakt zuzuschauen. Es traten unter anderem die Insel-Combo Wangerooge, die Jagdhorn-Bläsergruppe Barneführerholz, die Volkstanzgruppe Wangerooge, die Shanty-Chöre aus Oldenburg und Hude sowie die Blaskapelle Thüle auf.

Neben Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, den Bundes- und Landtagsabgeordneten der Region, den Bürgermeistern der Umlandgemeinden, dem ehemaligen Landtagspräsident Horst Milde und den ehemaligen Oberbürgermeistern Gerhard Schwandner und Dieter Holzapfel wurden unter anderem eine Delegation der Bundeswehr, die Rhodo-Königin aus Westerstede, die Kornkönigin aus Haselünne und die Sängerin Esther Filly begrüßt.

Gemeinsam ging es mit Kutschen, Oldtimern, Treckern und zu Fuß zum Festplatz. Dort moderierte Oldenburgs Frank Sinatra, Jens Sörensen, den Abend. Die zirka 1300 Gäste feierten bis spät in die Nacht.

Unsere Eindrücke von Fokkis Weidenfest 2019