Nachrichten

ZEW bezeichnet EZB-Beschlüsse zu Coronavirus als „clever“

ZEW, über dts Nachrichtenagentur

Mannheim (dts Nachrichtenagentur) – Friedrich Heinemann vom Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hat die Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Donnerstag gelobt. „Sie sind clever und haben Augenmaß“, sagte er dem „Mannheimer Morgen“ (Freitagausgabe). „Nur die Banken bekommen jetzt besonders billiges EZB-Geld, die Unternehmen in der Corona-Krise Kredit geben. Glücklicherweise hat die EZB auf eine neue Zinssenkung verzichtet. Noch tiefere Negativzinsen hätten mehr geschadet als genützt“, sagte Heinemann.

Anzeige

Von der Bundesregierung forderte er ein „echtes Konjunkturprogramm“. Bisher habe die Berliner Koalition noch keine Mehrausgaben vereinbart Der Wissenschaftler sagte, Deutschland stehe ökonomisch so gut da, dass es locker ein Konjunkturprogramm mit einem Volumen von 20 Milliarden Euro auflegen könne. Im Notfall sei sogar ein ein 100 Milliarden Euro schweres Paket denkbar.

Foto: ZEW, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Hessens Ministerpräsident gegen generelle Schulschließungen

Nächster Artikel

RTL verzichtet bei Fernsehshows auf Publikum