Nachrichten

Gauland gegen Aufnahme der Ortskräfte von Hilfsorganisationen

Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – AfD-Fraktionschef Alexander Gauland lehnt eine Aufnahme von afghanischen Ortskräften deutscher Hilfsorganisationen vorerst ab. „Die Taliban haben ja gesagt, dass sie die Leute nicht verfolgen werden“, sagte er am Donnerstag dem Deutschlandfunk.

Anzeige

Von daher müsse man erst mal abwarten, wie sich die Taliban verhielten. „Es kann nicht sein, dass Leute, die fürchten, in Zukunft mal bedroht zu sein, schon kommen“, so Gauland. Es sollten nur die Afghanen aufgenommen werden, die mit der Bundeswehr gearbeitet haben. Zu Abschiebungen in das Krisenland sagte der AfD-Politiker, man müsse „in der Tat ein paar Tage diese Abschiebungen aussetzen, bis sich klar geklärt hat, wie die Taliban in Kabul regieren“.

Foto: Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Vor- und Nachteile von E-Scootern

Nächster Artikel

Kantar/Emnid: Grüne überholen SPD