Nachrichten

EMA startet Zulassungsprozess für Corona-Impfstoff von Sanofi

Europäische Arzneimittel-Agentur, über dts Nachrichtenagentur

Amsterdam (dts Nachrichtenagentur) – Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) startet den Zulassungsprozess für den Corona-Impfstoff von Sanofi. Die Entscheidung basiere auf vorläufigen Ergebnissen aus Laborstudien und frühen klinischen Studien bei Erwachsenen, die darauf hindeuteten, dass der Impfstoff funktionieren könnte, teilte die EMA am Dienstag mit.

Anzeige

Wie schon bei den vorherigen Präparaten gegen Corona führt die EMA ein sogenanntes „Rolling Review“-Verfahren durch. Das bedeutet, während Studien noch laufen, wertet die Behörde Daten aus, die bereits verfügbar sind, bis genügend Nachweise für einen formellen Zulassungsantrag vorliegen. Der geht dann meist schneller durch. Sanofis Corona-Impfstoff hat den Namen Vidprevtyn, es handelt es sich um ein Wirkstoff auf Proteinbasis, der eine im Labor gezüchtete Version des Spike-Proteins enthält.

Wenn eine Person das Präparat erhält, soll das Immunsystem das Spike-Protein als fremd identifizieren und Antikörper bilden. Bislang haben in der EU nur vier Hersteller einen zugelassenen Impfstoff gegen Corona: Biontech, Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson.

Foto: Europäische Arzneimittel-Agentur, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Umweltministerin will Klimaanpassung zur Daueraufgabe machen

Nächster Artikel

EU-Kommission erhöht Druck auf Polen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.