Kultur

Release-Konzert: Letterbox Salvation stellt neues Album vor

Letterbox Salvation.

Letterbox Salvation.
Foto: Bonnie Bartusch / Letterbox Salvation

Oldenburg (am/pm) Das Oldenburger Duo Letterbox Salvation stellt am Samstag, 27. November, ab 20.30 Uhr sein neues Album im Kulturzentrum Cadillac, Huntestraße 4a, vor. Die beiden Musiker von Letterbox Salvation sind seit Jahren keine Unbekannten und begeistern ihre Fans mit einer Mischung aus Indie / Alternative Singer / Songwriter Musik mit Rock-Attitude.

Anzeige

„Das Duo kreiert mit Drums, Gitarren, Bass und Gesang druckvolle Klangteppiche und sphärische Songs, welche sich auch gerne in Feuerwerke verwandeln“, so das Cadillac-Team. Mit ihrem letzten Album „Sink or Survive“ haben sie sich einmal mehr in tiefere Gewässer gewagt und ganz eigene Sounds erschaffen. Überraschend, komplex, düster und verliebt. Jetzt soll es nun genauso weitergehen. „The Best is yet to come“ ist der Titel des gerade veröffentlichten. „Auf der EP ist alles was wir schon immer mal machen wollten“ sagen Sänger und Gitarrist Daniel Bremer und Schlagzeuger Alex Schlüter.

Das Subway Magazin lobt das neue Album mit folgenden Worten: „Gedankenvolle Texte auf reduzierten, durchdachten Klängen, mit extrageringem Tempo aber dadurch nicht weniger energetisch. Ihr atmosphärisch-melodischer New-Folk-Sound weckt Erinnerungen an einen erträumten Sommer in Schweden, wo es Tage voll Leichtigkeit, Liebe und Kraft gibt und andere, die schwer, tief bassig und manchmal etwas kratzig sind.“

Für das Release-Konzert haben die beiden Musiker Gastmusiker/innen eingeladen, die die Band schon lange Jahre kennen und begleiten. Dazu gehört unter anderem Hauke Quer. Besonders wird auch der Part von Kim Blome und einem Teil ihres Hard-Chors sein, die für chorale Unterstützung sorgen werden. Auch von der Rock-Fraktion wird es Unterstützung geben, denn auch von der Band Gran Duca wird jemand mit dabei sein, ebenso wie vom Plattenlabel Ebbel bei dem die Band ihr Album veröffentlicht hat.

Diese Veranstaltung findet unter der 2G-Regelung statt, alle teilnehmenden Personen müssen somit nachweislich geimpft und genesen sein. Es wird kontrolliert.

Tickets: www.ticket2go.de und an der Touristinfo am Lappan.

Vorheriger Artikel

CDU-Wirtschaftsrat distanziert sich vom Corona-Kurs der Union

Nächster Artikel

NSU-Todeslisten: Behörden informierten Betroffene unvollständig

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.