Kultur

Marc von der Hocht ausgezeichnet

Marc von der Hocht.

Marc von der Hocht.
Foto: privat

Anzeige

LzO Immobilienservice

Oldenburg (zb/pm) – Marc von der Hocht wird mit dem 8000 Euro sowie einer Ausstellung im Stadtmuseum Oldenburg mit begleitender Publikation dotierten Förderpreis der Kulturstiftung Öffentliche Versicherungen Oldenburg ausgezeichnet. Der 35-Jährige erhält den renommierten Preis in der Sparte Malerei. Der gebürtige Wilhelmshavener überzeugte die Fachjury durch seine farbigen Kompositionen.

Corpus Delicti von Marc von der Hocht.

„Corpus Delicti“ von Marc von der Hocht.
Foto: privat

Der Förderpreis war 2016 für die Sparte Malerei ausgeschrieben. Die Kulturstiftung hat den mit 8000 Euro dotierten Preis vor 14 Jahren erstmals vergeben, um noch nicht arrivierte und abgesicherte junge Künstler ausfindig zu machen und junge künstlerische Positionen, die nicht Bekanntes umspielen, sondern neues Terrain suchen, zu präsentieren. Der Preis soll junge Künstler der Region zu künstlerischer Innovation ermutigen. Er ist damit nicht zuletzt auch Werbung für die „Kunstregion Oldenburger Land“. Der Preis wird jährlich alternierend für die Sparten Malerei, Skulptur/Installation und Fotografie ausgeschrieben.

Vorheriger Artikel

„Ausweg Straße? – Eine Bank ist kein Zuhause“

Nächster Artikel

OLG: E-Akte und psychosoziale Prozessbegleitung