Politik

Grünen-Fraktion: neu formierte Doppelspitze

Alexandra Reith, Sebastian Beer, Andrea Hufeland und Sascha Brüggemann bilden die neue Doppelspitze und deren Stellvertretung in der Grünen-Fraktion.

Alexandra Reith, Sebastian Beer, Andrea Hufeland und Sascha Brüggemann bilden die neue Doppelspitze und deren Stellvertretung in der Grünen-Fraktion.
Foto: privat

Oldenburg (am/pm) Die Oldenburger Grünen-Fraktion geht mit einer neu formierten Doppelspitze in die zweite Hälfte der Ratsperiode. Die Fraktionsmitglieder bestätigten den bisherigen Sprecher Sebastian Beer und wählten neben ihm die Ratsfrau Andrea Hufeland zur neuen Fraktionssprecherin, teilten die Grünen mit.

Anzeige

LzO Neukunden

Alexandra Reith, die gemeinsam mit Beer seit der Kommunalwahl 2011 das Amt ausgeübt hat, kandidierte nicht mehr. Aus beruflichen Gründen wolle sie lediglich als Stellvertreterin antreten. Diese Funktion übernimmt sie nun gemeinsam mit Sascha Brüggemann.

Hufeland sitzt für die Grünen seit der letzten Kommunalwahl im Stadtrat und engagiert sich schwerpunktmäßig in der Sozial- und Kulturpolitik. Sascha Brüggemann war im Frühjahr 2012 in den Rat nachgerückt und hat seine Arbeitsschwerpunkte im Verkehrs-, Bau- und Sozialbereich.

Vorheriger Artikel

Musikalischer Spaß mit Pauken und Trompeten

Nächster Artikel

Revitalisierung der kaiserlichen Post

2 Kommentare

  1. Clemens
    4. Juli 2014 um 7.57

    Ist das nicht die Partei,

    die das Einkaufszentrum ECE verhindern wollte, jetzt alles wohl alles vergessen hat?

    Die den Bürgerwillen “ Entsorgung von Altpapier weiterhin durch eine private Firma“ ,
    vermutlich als Ausgleich verhindern will ?

    Ja diese Ratsmitglieder sind der Stadt verpflichtet, vergessen aber das zur Stadt auch die Bürger gehören.!

    • Michael Reins
      22. September 2014 um 16.02

      Die Grünen haben bislang alles vergessen; das ist aber völlig normal wie wir wissen.
      Sie geben sich als Umweltschützer und legen den Straßenverkehr lahm, sie wollen Bäume fällen lassen um eine Brücke zu erneuern (Ofener Straße / Haarenufer) – ich frage mich wie man die Brücke jemals aufbauen konnte ohne einen einzigen Baum zu schlagen…

      Grüne – Nein danke

      Dann lieber 10 Jahre nichts zu Weihnachten.