Innenstadt

Saisoneröffnung: „Hallo Grünkohl!“

Am 4. November heißt es in Oldenburg wieder „Hallo Grünkohl!“.

Am 4. November heißt es wieder „Hallo Grünkohl!“.
Foto: Anja Michaeli

Oldenburg (pm) Rund um die Oldenburger Palme, wie der Grünkohl auch genannt wird, dreht sich am kommenden Sonntag, 4. November, alles in der Oldenburger Innenstadt: Dann wird unter dem Motto „Hallo Grünkohl“ die Saison im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntages eröffnet. Organisiert wird die Veranstaltung von der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM).

Anzeige

Rentenlücke schließen

Ab 12 Uhr gibt es auf dem Rathausmarkt Grünkohl zum Genießen. Von 13 bis 18 Uhr haben die Geschäfte in der City, Ikea, das Maco City Einkaufscenter und die Maco Gartenabteilung in der Stedinger Straße sowie Möbel Buss an der Bremer Heerstraße ihre Türen für die Besucher geöffnet.

„Hallo Grünkohl!“: Programm in Oldenburg

Im Rahmenprogramm kreiert Profikoch Jan Linne auf dem Rathausmarkt kreative Grünkohlgerichte und Moderatorin Insina Lüschen dreht am Oldenburg-Quiz-Glücksrad. Und gefragt sind dann die Besucher auf dem Platz. Wer die richtige Antwort weiß, hat die Chance auf attraktive Preise.

Verschiedene Gastronomen, Caterer, Einzelhändler und Institutionen haben sich angekündigt und werden an diesem ersten Novembersonntag ihre Variante und Interpretation des Grünkohls auf dem Rathausmarkt servieren. Mit dabei sind:

  • Abel & Gerdes Catering / Mittagsrestaurant Mahlzeit: Grünkohl nach klassischer Oldenburger Art, Grünkohl vegetarisch und Getränke
  • Feinkosthändler und Marktbeschicker Bastwöste: Grünkohlpesto, frisches Grünkohl-Sandwich und weitere Spezialitäten
  • Bley Fleisch- und Wurstwaren GmbH: Grünkohl und Pinkel zum Mitnehmen, Grünkohlpfanne, Grünkohlbratwurst
  • Botanischer Garten der Carl von Ossietzky Universität: Grünkohlforschung
  • Ernährungsrat Oldenburg
  • Die Geschmacksträger: Grünkohl Burger und weitere Grünkohlspezialitäten
  • Teehandel und Kaffeerösterei Nölker & Nölker: Oldenburger Grünkohl-Tee, Marzipanpinkel, Kaffee und Kuchen
  • Ol`s Oldenburger Brauerei GmbH: Getränke und Oldenburger Palmenbräu (Oldenburger Bier mit Grünkohlzugabe)
  • Ratskeller Oldenburg: Grünkohl nach klassischer Oldenburger Art
  • Solawi Oldenburg: Solidarische Landwirtschaft
  • Veggiemaid: veganer Grünkohleintopf

Unter anderem sind auch der Botanische Garten mit seiner Grünkohlforschung und die OTM mit Informationen für Kohltouren und der Grünkohlpraline von Café Klinge am Start. Außerdem gibt es in diesem Jahr wieder das Kohlkino: Hinsetzen und genießen bei den Anleitungen für Kohlfahrtspiele. Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.kohltourhauptstadt.de/saisonstart.

Grünkohl in der Innenstadt

  • Gegenüber der St. Lamberti-Kirche am Kasinoplatz bietet die Metzgerei Bauer & Metzger Grünkohleintopf mit hauseigener Pinkelwurst.
  • In allen Innenstadt-Filialen der Stadtbäckerei Schröder ist wieder das Grünkohlbrot erhältlich.
  • Für deftigen Grünkohl nach Oldenburger Art sorgt außerdem am Brunneneck die Meerpohl-Spezialitäten Fleischerei.
  • Heiße Getränke serviert dort das Coffee-Bike.

Vorheriger Artikel

„Sozialer Stadtplan“: Adressen nach einem „Klick“

Nächster Artikel

Herbstfest: Förderkreis für das Cine k feiert

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.