Oldenburg

Im Alten Landtag das Ja-Wort geben

Der Alte Landtag kann ab sofort die Kulisse für das Ja-Wort sein.

Der Alte Landtag kann ab sofort die Kulisse für das Ja-Wort sein.
Foto: Anja Michaeli

Oldenburg (pm) Ab Oktober bietet das Standesamt Oldenburg auch Trauungen im Alten Landtag an. An drei Terminen können sich Paare im historischen Ambiente des Oldenburg-Zimmers das Ja-Wort geben. Das wird am 16. Oktober, 13. November und 11. Dezember möglich sein.

Anzeige

Die Trauungen finden ab Mittag bis in den Nachmittag hinein statt. Reservierungen können ab sofort per E-Mail an standesamt@stadt-oldenburg.de vorgenommen werden. Die zusätzlichen Kosten für eine Trauung im Alten Landtag betragen 200 Euro. Eine Trauung ab Mittag ist mit Mehrkosten in Höhe von 80 Euro verbunden. Parkflächen stehen direkt vor Ort gebührenfrei zur Verfügung. An den Trauungen können aktuell zehn Personen teilnehmen. Wie die konkreten Rahmenbedingungen im Herbst sein werden, bleibt abzuwarten.

Wenn dieser neue Trauort an den drei Terminen gut angenommen wird, kann der Alte Landtag in Zukunft in das Standardangebot des Standesamtes aufgenommen werden.

Trautermine im Schlossgarten

Auch der Schlossgarten ist als Außenstandort für Eheschließungen beliebt. An folgenden Terminen können Brautpaare dort im kommenden Jahr die Ringe tauschen: Am 21. Mai, 25. Juni, 23. Juli und 20. August sind Trauungen im Hofgärtnerhaus (9 und 10.30 Uhr) beziehungsweise im Teepavillon (9.45 und 11.15 Uhr) möglich. Reservierungen für die Trautermine im Mai und Juni 2021 werden ab sofort entgegengenommen. Die Reservierungen für die Termine im Juli und August 2021 können erst ein Jahr im Voraus erfolgen.

Vorheriger Artikel

EU-Sozialkommissar kritisiert Exportüberschüsse

Nächster Artikel

Verfassungsschützer warnen vor Immobilienkäufen durch Rechtsextreme