Donnerschwee

Brandstiftung an einem Reetdachhaus

In Donnerschwee wurde vermutlich ein Hausdach in Brand gesteckt.

In Donnerschwee wurde vermutlich ein Hausdach in Brand gesteckt.
Foto: 261News / Andre van Elten

Anzeige

LzO Allem gewachsen

Oldenburg / am / pm – Wie bereits im Oldenburg Ticker gemeldet, hat in der Nacht zum heutigen Freitag, 21. August, 0.30 Uhr ein Reetdachhaus in der Wehdestraße in Oldenburg-Donnerschwee gebrannt. Die Feuerwehr und die Polizei mussten die Hausbewohner evakuieren. Das Glutnest im Reetdach konnte gelöscht werden.

Bei dem Brand ist ein Sachschaden von 9000 Euro entstanden. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten die Bewohner wieder in ihr Haus zurückkehren. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Brandstiftung. Das teilt die Polizei mit.

Hinweise nimmt die Polizei telefonisch unter 04 41 / 790 41 15 entgegen.

Vorheriger Artikel

Kreativwirtschaft stellt sich vor

Nächster Artikel

Sascha Akkermann favorisiert Holzrecycling