Oldenburg

Solidarität und Kultur in Corona-Zeiten

Die Corona-Krise bringt viele Einschränkungen mit sich, aber es gibt zahlreiche Unterstützungsangebote und Möglichkeiten, Hilfe zu leisten.

Wir sind füreinander da.
Foto: congerdesign

Oldenburg (am) Die Corona-Krise bringt viele Einschränkungen mit sich. Aber das ist nicht alles. Es gibt auch eine andere Seite. Die Gesellschaft wächst zusammen: Bürger_innen helfen sich gegenseitig, die Kreativen sorgen für Abwechslung, Hilfe wird über Social Media-Kanäle koordiniert und zahlreiche Online-Plattformen wurden ins Leben gerufen, um den Menschen zur Seite zu stehen, und für Eltern und Kinder werden Bastel-, Lern- und Spielevorschläge entwickelt.

Anzeige

Unterstützungsangebote und Möglichkeiten, Hilfe zu leisten, haben wir hier zusammenfassen. Dieser Artikel wird laufend aktualisiert – insbesondere mit regionalen Angeboten.

Updates

Direkt nach der Veröffentlichung wurden wir auf weitere Hilfs- und Informationsangebote hingewiesen. Damit sie in der Menge nicht verloren gehen, stellen wir die Updates hier vor.

Stiftung Bahn-Sozialwerk Oldenburg bietet Einkaufshilfe
Während der Corona-Krise hat die Stiftung Bahn-Sozialwerk in Oldenburg ab sofort eine kostenfreie Einkaufshilfe für in Not geratene Mitglieder und Förderer eingerichtet.
Die betroffenen Personen können sich telefonisch bei folgenden Vorstandsmitgliedern melden: Helmut Fokkena (01525 / 6 72 73 72), Wolfgang Sander (0177 / 4 73 71 03), Peter Holtzhauer (0160 / 94 73 14 07).

Elektromotorroller für systemrelevante Gruppen
Die EWE-Mobilitätstochter EWE Go bietet ab dem 27. März kostenlos rund 100 Elektromotorroller für systemrelevante Gruppen im Raum Oldenburg zur Verfügung. Das Angebot richtet sich zum Beispiel an Beschäftigte aus dem Gesundheitsbereich, aus dem Einzelhandel oder auch an Beschäftigte aus dem Bereich der Gastronomie. Alle Personen, die auf Mobilität angewiesen sind und ein entsprechendes Fahrzeug zur Durchführung ihrer Tätigkeit benötigen, können sich unter hello@ewe-go.de melden oder telefonisch unter der Nummer 04 41 / 3 61 52-333. Mehr Infos: OOZ

„Leine gegen Langeweile“
Seit über einer Woche sind öffentliche Einrichtungen, wie die Oldenburger Freizeitstätten, aufgrund der Corona-Krise geschlossen. Jetzt wurden Angebote gegen Langeweile entwickelt. Vor den geschlossenen Toren hängt nun die „Leine gegen Langeweile“. An einem Band sind kleine Tütchen mit unterschiedlichen Holzbausätzen befestigt. Kinder und Eltern aus Ofenerdiek können sich ein Tütchen aussuchen und mitnehmen. Gemeinsam können sie dann zu Hause an dem Projekt werkeln. In den Tüten ist alles drin, was für den Bausatz benötigt wird, oft werden nur noch Holzleim und eine Säge gebraucht. Die „Leine gegen Langeweile“ hängt nachmittags vor dem Tor der Freizeitstätte Ofenerdiek (Lagerstraße 34). Die Bausätze sind für Kinder zwischen 8 und 15 Jahren geeignet, Eltern dürfen gerade bei den Jüngeren gerne mithelfen.

Helfer_innen gesucht
Ein täglicher oder regelmäßiger Telefonanruf kann ein wichtiger Ankerpunkt für durch die Corona-Pandemie isolierte Menschen sein. Deshalb sucht dasvon der Stadt Oldenburg geförderte Nachbarschaftsprojekt „LeNa – Lebendige Nachbarschaft“ Menschen, die sich als Telefonpaten engagieren möchten und ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen durch regelmäßige Telefongespräche ein Stück aus der Einsamkeit herauszuholen. Interessierte Ehrenamtliche können sich gleichermaßen für weitere Informationen melden, wie Menschen, die gerne angerufen werden möchten oder jemanden kennen, für den das eine gute Unterstützung sein könnte. Weitere Infos beim Paritätischen unter 04 41 / 77 900 24 oder oldenburg@paritaetischer.de

Bildung at Home
„bildung@home“ heißt eine neue Sondersendung der VHS Oldenburg auf Oldenburg Eins. Gemeinsam mit dem Lokalsender bietet die VHS auf diesem Weg eine Alternative zu ihrem Kursprogramm, das bedingt durch die Corona-Pandemie bis zum 19. April pausiert. Dozentinnen und Dozenten der unterschiedlichen Fachbereiche stellen ihre Kursinhalte vor. Geplant sind fünf Ausgaben pro Woche, jeweils montags bis freitags um 17:00 Uhr. Die ersten Ausgaben widmen sich u. a. der Meditation, Kalligrafie oder einem Schnupperkurs in Kroatisch. Den Sendeplan finden Interessierte auf der Website der VHS Oldenburg unter Bildung at Home.

Rückenwind Oldenburg
Studenten haben sich zusammengetan, um sich für Oldenburger Gastronomen zu engagieren. Sie haben eine Website Rueckenwind-ol.de entwickelt, auf der Menschen ein virtuelles Getränk, Gericht oder Ticket für ihre Oldenburger Lieblingslokalität kaufen können. Der Erlös wird direkt via Paypal an die jeweilige Lokalität gespendet. Morgen folgt ein ausführlicher Artikel dazu.

Support Your Locals
Einen ähnlichen Weg der Hilfe hat ticket2go“ rel=“noopener“ target=“_blank“>Support Your Locals eingeschlagen.

Lohnausfall
Für Personen, die jetzt durch Arbeitslosigkeit oder Lohnausfall bedroht sind.
Für Studis: jugend.dgb.de
Für Beschäftigte: DGB

Masken nähen
Für alle, die Mundschutzmasken nähen möchte, gibt es eine Anleitung vom Oldenburgischen Staatstheater: OOZ Mundschutzmasken

Helfen tut gut!

Unter www.oldenburg.io – support your local dealer – können sich Geschäfte, Gastronomen und andere Betriebe mit ihren Spezialangeboten, Liefer- und Abholdiensten und Sonderzeiten anmelden. Mit jeder Bestellung werden die lokalen Händler und Dienstleister unterstützt. Die Website wurde von Lars Schwarz erstellt.

Auf der Website von Matthias Knust sind Gastronomen zu finden, die ihre Küche geöffnet halten.

Die Facebook-Seite Spotted: Oldenburg ruft dazu auf, ein Zeichen gegen Corona zu setzen und Gutes zu tun. Mit dem Kauf eines „FCK CORONA“ Shirts oder Hoodies kann jede_r helfen. Denn ein Teil von diesem Erlös wird von der Flockstar – Textildruck & Werbetechnik und Spotted: Oldenburg an die Oldenburger Tafel gespendet. Bestelllink: www.fck-corona.de

Hilfe für ein Lieblingskino: www.hilfdeinemkino.de/#kino

Oldenburger helfen Oldenburgern

Einkaufshilfen und Co. für Risikogruppen und Menschen, die hilfsbedürftig sind.

Ganz Oldenburg

  • Corona-Hilfe Oldenburg: www.facebook.com/groups/772021346661139
  • Selbstorganisierte Hilfen: www.nebenan.de
  • Die Oldenburger Straßenengel sind für Obdachlose unterwegs. Kontakt: www.facebook.com/oldenburger.strassenengel
  • VfB Oldenburg – VfB für alle, E-Mail an covid19@vfbfueralle.de
  • Senioren- und Pflegestützpunkt, Telefon 04 41 / 235 38 80, E-Mail seniorenstuetzpunkt@stadt-oldenburg.de und pflegestuetzpunkt@stadt-oldenburg.de
  • AStA, Hilfe für Risikogruppen,Telefon 015 73 / 486 93 32, E-Mail soli@asta-oldenburg.de
  • CDU, Christoph Baak, Telefon 01 70 / 487 24 44
  • Demenzhilfe Oldenburg, Telefon 04 41 / 36 14 39 08, nicht nur für Demenzerkrankte
  • Die Linke, Marvin Gräfing, Telefon 01 60 / 698 66 67 von Montag bis Freitag, 12 bis 16 Uhr
  • Jusos Oldenburg / Ammerland, E-Mail an info@jusos-oldenburg-ammerland.de
  • Johanniter, Mehrgenerationenhaus Oldenburg, Montag bis Freitag 10 bis 13 Uhr, Frau Weihrauch, MGH, Telefon 04 41 / 20 09 31 23 sowie über das Kundenservice Center KSC, Telefon 04 41 / 97 19 00, E-Mail an hilfefuer.oldenburg@johanniter.de

Mehrere Stadtteile

Seniorenbegleitung Oldenburg Süd, Claudia Oeljeschläger, Telefon 04 41 / 36 11 22 23, E-Mail an seniorenbegleitung.oldenburg.sued@web.de (Bümmerstede, Krusenbusch, Kreyenbrück, Osternburg)

Etzhorn

Bürgerverein, Gustav Backhuß-Büsing, Telefon 04 41 / 393 54,oder Sabine und Andreas Tewes, Telefon 04 41 / 96 03 43 67, E-Mail Generationen-helfen-sich@web.de

Ziegelhof-Quartier

Nachbarschaftsprojekt LeNa – Lebendige Nachbarschaft, Paritätischen Wohlfahrtsverband, Telefon 04 41 / 779 00 24 , E-Mail oldenburg@paritaetischer.de

Osternburg

Evangelische Kirchengemeinde Oldenburg Bezirk Osternburg

Bümmerstede

Bümmersteder Seniorenbüro Susanne Müller und Conny Lüschen, Telefon 04 41 / 36 11 98 46, E-Mail an senioren-buemmerstede@web.de

Bloherfelde

TuS Bloherfelde von 1906 und Das Uhlenhus, Susanne Möller, Telefon 04 41 / 957 19 57 und 350 97 77, E-Mail an info@tus-bloherfelde.de, türkische und kurdische Sprachkenntnisse

Gewerbliche Anbieter

  • Alltagshilfe mit Herz, Kai Kupfer, Telefon unter 044 02 / 984 28 38, E-Mail oldenburg@info-alltagshilfe.de, Einkaufsservice im Rahmen von Vertragsabschluss
  • ecocion , Hemmelsbäker Kanalweg 31, Telefon unter 04 41 / 20 94 69 14, E-Mail an bestellung@ecocion.de, Lieferdienst innerhalb Oldenburgs ab einem Bestellwert von 15 Euro frei Haus
  • procura fresh, Gottorpstraße 9, Telefon 04 41 / 800 06 91, E-Mail an kontakt@procurafresh.de, Preise auf Anfrage
  • Soziale Dienstleistungen Wulf, Montag bis Freitag, Telefon 04 41 / 217 82 55, E-Mail an oldenburg@sdw-wulf.de
  • Tip Top Oldenburg, Alexanderstraße 125, Telefon 04 41 / 57 05 82 28, E-Mail an zuklampen@tiptop-edewecht.de

Lebensmittel & Co. online

  • Die Landwirtschaftskammer hat die Website „Service vom Hof“ überarbeitet. Nach bäuerlichen Shops mit Lieferservice kann jetzt gezielt gesucht werden. Wer auf der Suche ist nach frischer Milch, Joghurt, ein paar Eiern, nach Kartoffeln oder ein paar Steaks und Bratwürsten, wird oft bei niedersächsischen Höfen fündig, die sich kreativ und kundenorientiert als Direktvermarkter profilieren. Manchmal wird auch ein Einkauf über Automaten mit hofeigenen Produkten, rund um die Uhr, angeboten. Wer die Adressen auch ohne permanente Internetverbindung nachschlagen möchte, lädt die HofApp herunter. Die Service-vom-Hof-App der LWK ist im App Store und im Google Play Store kostenfrei erhältlich.
  • Bofrost, www.bofrost.de, Bestellung online und telefonisch (08 00 / 000 19 18, Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr), versandkostenfrei
  • Combi.de, www.combi.de, Versandkosten 4,99 Euro (ab 80 Euro versandkostenfrei), auch Kühl- und Tiefkühlartikel (zusätzlich 5,90 Euro für Frischegarantie / Expressversand), Lieferung zum Wunschtermin möglich
  • Edeka24, www.edeka24.de, Versandkosten 3,95 Euro, Lieferzeit zwei bis vier Werktage, keine Frische- und Tiefkühlartikel
  • Netto Markendiscount, www.netto-online.de, Versandkosten 4,95 Euro, Lieferzeit zwei bis vier Werktage, keine Frische- und Tiefkühlartikel
  • myTime.de, www.mytime.de, Versandkosten 4,99 Euro, auch Kühl- und Tiefkühlartikel (zusätzlich 5,90 Euro für Frischegarantie / Expressversand), Lieferung zum Wunschtermin möglich
  • REWE Dein Markt, shop.rewe.de
  • Schumacher Frischgemüse, www.frischgemuese.de, Lieferzeiten: Dienstag, Donnerstag, Samstag 8 bis 16 Uhr, Freitag 10.30 bis 18.30 Uhr, Mindestbestellwert 15 Euro, Lieferung 1,50 Euro
  • Eine Übersicht weitere Online-Shops gibt es unter www.bringmirlebensmittel.de.
  • Bücher: Bestellungen nimmt Bültmann und Gerriets über www.bueltmann-gerriets.de entgegen und montags bis samstags von 9.30 bis 18 Uhr per Telefon unter 04 41 / 92 49 4 0. Die Bücher kommen frei Haus.

Keine Langeweile für Familien

Nabu: Bauanleitung für ein Insektenhotel

Benötigte Materialien:

– leere und saubere Konservendose
– mehrere Bambusstangen
– Eisensäge
– Holzbohrer
– Watte oder Baumwolle
– Bindfaden

Fünf einfache Schritte:

1. Dose öffnen.
2. Bambus in kleine Segmente sägen, so dass diese etwas länger als die Dose sind.
3. Mit den Bohrern eventuell vorhandene Tülle aus Bambusstangen entfernen. Damit sich die Insekten nicht an rissigen Kanten verletzen, sollten scharfkantige Stellen mit Sand- oder Schleifpapier abgerundet werden.
4. Bambusstangen dürfen nicht durchgehend offen sein. Falls doch, eine Seite mit Watte oder Baumwolle verschließen.
5.Bambusstangen straff in Dose stecken, an einen geeigneten Platz legen oder mit einem Bindfaden aufhängen. Ein wichtiger Faktor für den Standort eines Insektenhotels ist der Schutz vor Kälte, Wind und Feuchtigkeit. Daher bitte immer einen Standort im Süden, niemals jedoch Richtung Wetterseite, wählen.

Erklärvideo: https://youtu.be/PXRrr-wnKHs
Insektennisthilfen: www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/insekten-helfen/00959.html

Viele spannende Sites für Kinder: http://uscpaloma.de/index.php/aktuelles/656-spass-zuhause-spiele-tipps-und-links-fuer-kinder

Kinderyoga: https://www.youtube.com/channel/UCBkQDAsFPyvH8N7P7QTFcZw

Lesung, Konzerte, Theater: https://dringeblieben.de/

Für Unternehmen und Soloselbstständige

Für Schüler_innen und Lehrer_innen

Kultur & mehr

Oldenburg

Die Kirchengemeinde Oldenburg stellt in den Zeiten der Coronakrise täglich ein neues „Wort der Zuversicht“ online.

Brettspiele online: https://www.jungundaltspielt.de/index.php/2020/online-brettgespielt-spielecafe-goes-online/

An der Aktion „Kultur trotz Corona – Die NDR Bühne“ beteiligt sich auch das Oldenburgische Staatstheater. Die Kulturredaktionen des NDR laden Künstlerinnen und Künstler aus dem Norden ein, auf dieser virtuellen Bühne ihre Kunst zu präsentieren. Musiker_innen, Autoren/innen, Schauspieler_innen, Kabarettisten/innen und auch Poetry-Slammer_innen können eine Kostprobe ihres Könnens geben. Ihre Videos werden dann für alle Nutzerinnen und Nutzer auf www.ndr.de/kulturtrotzcorona sowie auf Social-Media-Kanälen des NDR zu sehen sein. Einige Videos stehen bereits auf der Plattform: Auch Theater wie das Staatstheater in Oldenburg beteiligen sich an der Aktion: Der Korrepetitor dort, Giuseppe Barile, hat mit dem befreundeten Klarinettisten Gianluigi Caldarola aus Liège/Belgien ein Split-Screen-Video aufgenommen. Darin spielen sie – der eine hier, der andere dort – parallel „Romeo und Julia“ von Nino Rota.

Das Cine k präsentiert mit „Sofa k“ ein neues Kinoformat. Auf seiner Homepage stellt das Kino für alle Kinoliebhaber_innen ein kuratiertes Filmprogramm zur Verfügung. Jeden Donnerstag, pünktlich zum Start der Kinowoche, gibt es drei neue Wochenfilmtipps: je einen für die ganze Familie und zwei für Jugendliche und Erwachsene. Die verlinkten Streaming-Plattformen zeigen sich mit dem Cine k solidarisch und geben einen Teil der Einnahmen an das Kino weiter. Normalerweise spielt das Kino vor jedem Wochenfilm einen ausgewählten Kurzfilm. Der Zugang ist frei.

Auf Google Arts & Culture gibt es Highlights aus den Sammlungen des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte. Hier gibt es eine Onlineausstellung „Mode im Wandel der Zeit“.

Rest der Welt

Sport

  • Fitness- und Yoga-App: https://www.downdogapp.com, bis 1. April kostenlos, für Studierende und Lehrende bis zum 1. Juli.
  • Live-Kurse und On-Demand-Workouts: Cyberobics – Konto erstellen und anschließend ein kostenloses Upgrade für eine dreimonatige Gold-Mitgliedschaft durchführen: Gutscheincode „workout@home“.
  • Und bei YouTube kann man zahlreiche Kurse finden, wie z.B. von Frow Body https://www.youtube.com/watch?v=x26MyWBJ7II

Vorheriger Artikel

Staatsrechtlerin: Grundrechtseinschränkungen waren Abwägungssache

Nächster Artikel

DAX setzt Erholungskurs am Mittag fort

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.