Oldenburg (ots) – Ein betrunkener 24-Jähriger hat am Samstagmorgen im Hauptbahnhof Oldenburg einem Kontrahenten eine Bierflasche ins Gesicht geschlagen. Ein 20-Jähriger wurde leicht im Gesicht verletzt.

Wie die Bundespolizei mitteilt, wurde gegen 9 Uhr ein an seiner Fan-Kleidung erkennbarer Schalke-Fan von einem angetrunkenen Mann angesprochen. Aufgrund der Alkoholisierung des Fragenden wollte der 20-Jährige Fußballfan sich aber nicht mit dem Mann unterhalten. Daraufhin schlug der Mann dem Fan plötzlich mit einer Flasche ins Gesicht. Der 20-Jährige wurde durch den Schlag leicht an der Lippe verletzt.

Anzeige

LzO Beratung

Bundespolizisten konnten den mutmaßlichen Täter in der Sternpassage des Hauptbahnhofes feststellen. Offenbar hatte sich der 24-jährige Angreifer, als Anhänger des Ligarivalen Borussia Dortmund, zu einer Kurzschlusshandlung hinreißen lassen.

Aufgrund seiner Alkoholisierung musste sich der 24-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde bei dem Mann geringe Mengen Rauschgift gefunden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Vorheriger Artikel

Luftkissenboot „Adler Ammerland“ getauft

Nächster Artikel

Deutsch-Syrische Gesellschaft gegründet