Nachrichten

Zahl der Toten nach Flut steigt auf 58 – Dreyer verspricht Hilfen

Hochwasser, über dts Nachrichtenagentur

Mainz (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Toten in Folge der schweren Unwetter in Westdeutschland ist auf 58 gestiegen. „Wir gehen davon aus, dass wir neun weitere Tote bergen konnten durch die Feuerwehr, das ist jedenfalls die Meldung der technischen Einsatzleitung“, sagte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) dem SWR am Donnerstag.

Anzeige

Dann wären bislang 28 Menschen in Rheinland-Pfalz in Folge der Unwetter ums Leben gekommen. In Nordrhein-Westfalen zählt man mittlerweile flutbedingte 30 Todesfälle, wie der WDR unter Berufung auf das Innenministerium berichtet. Die Landesregierung von Rheinland-Pfalz wird laut Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) Hilfen in Höhe von 50 Millionen Euro für betroffene Regionen zur Verfügung stellen. Das Geld solle helfen, Einrichtungen und Infrastruktur ganz schnell wieder aufzubauen, sagte Dreyer dem SWR.

Foto: Hochwasser, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Wetterdienst: Künftige Lebensqualität hängt von Klimawandel ab

Nächster Artikel

Klimaforscher: Stoßen an Grenzen der Anpassungsfähigkeit

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.