Nachrichten

Wirecard-Chef Markus Braun tritt zurück

Aschheim (dts Nachrichtenagentur) – Wirecard-Chef Markus Braun tritt mit sofortiger Wirkung als Vorstand des Unternehmens zurück. Das teilte der Konzern am Freitag mit. Dies sei im „Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat“ geschehen.

Letzterer habe mit sofortiger Wirkung den erst gestern zum Mitglied des Vorstands bestellten James Freis zum Interims-CEO mit Einzelvertretungsberechtigung berufen, hieß es weiter. Die Wirecard-Aktien hatten seit gestern rund 80 Prozent ihres Wertes verloren, nachdem die Bilanzvorlage zum wiederholten Male verschoben und der Verbleib von 1,9 Milliarden Euro in Frage gestellt worden war. Auch drohen offenbar die Kündigung von milliardenschweren Krediten durch Banken.

Anzeige

Vorheriger Artikel

Verbraucherschützer warnen vor Notkrediten für Studenten

Nächster Artikel

Grüne fordern Tempolimits zum Jahresbeginn 2021

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.