Nachrichten

Verdachtsfall der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland

Wald, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In Brandenburg gibt es einen amtlichen Verdachtsfall der Afrikanischen Schweinepest. Das teilte das Landwirtschaftsministerium am Mittwochabend mit. Das Landeslabor Berlin-Brandenburg habe den Verdacht bei einem Wildschwein-Kadaver festgestellt, der wenige Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze im Spree-Neisse-Kreis gefunden wurde.

Anzeige

Eine Probe des betreffenden Kadavers sei derzeit auf dem Weg zum Friedrich-Loeffler-Institut, dem nationalen Referenzlabor, hieß es. Dort werde sie virologisch untersucht. Sobald die Analyse abgeschlossen ist, werde Landwirtschaftsministerin Julia KLöckner (CDU) am Donnerstag über das Ergebnis informieren.

Foto: Wald, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

UNHCR dringt auf Aufnahme zusätzlicher Migranten aus Moria

Nächster Artikel

US-Börsen legen deutlich zu - Tech-Werte beenden Abwärtstrend

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.