Nachrichten

Sachsen-Anhalt: CDU, SPD und FDP wollen Koalition

Wahlplakat zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2021, über dts Nachrichtenagentur

Magdeburg (dts Nachrichtenagentur) – In Sachsen-Anhalt haben sich CDU, SPD und FDP auf den Entwurf eines Koalitionsvertrages geeinigt. Nach stundenlangen Verhandlungen erzielte das Spitzenpersonal am Montag eine Einigung.

Anzeige

Nun muss aber jeweils noch die Basis der drei Parteien zustimmen. Es wäre die erste sogenannte „Deutschland-Koalition“, nachdem in den letzten fünf Jahren die erste „Kenia-Koalition“ aus CDU, SPD und Grünen regiert hatte. Drei Wochen lang hatten CDU, SPD und FDP über einen Koalitionsvertrag für eine neue Landesregierung von Sachsen-Anhalt verhandelt. Die CDU hatte bei der Wahl Anfang Juni überraschend deutlich um über sieben Prozent auf 37,1 Prozent zugelegt.

Die SPD verlor gut zwei Punkte auf 8,4 Prozent, die FDP zog mit 6,4 Prozent nach zehn Jahren wieder in den Landtag ein.

Foto: Wahlplakat zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2021, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX kaum bewegt - Klimaschutzbericht schickt Autoaktien ins Minus

Nächster Artikel

Grüne starten bundesweite Wahlkampftour in Hildesheim