Nachrichten

RKI korrigiert Corona-Zahlen – Inzidenz steigt auf 66,0

Robert-Koch-Institut, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die am frühen Donnerstagmorgen veröffentlichten Corona-Zahlen korrigiert. Die Inzidenz stieg demnach von 61,3 auf 66,0 neue Fällen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.

Anzeige

Zuvor hatte das RKI nur eine Sieben-Tage-Inzidenz von 33,0 gemeldet. Bei den restlichen Werten änderte sich nichts. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen beträgt demnach 12.626. Das waren 50 Prozent oder 4.226 Fälle mehr als am Donnerstagmorgen vor einer Woche, als 8.400 Neuinfektionen binnen eines Tages offiziell veröffentlicht worden waren. Insgesamt geht das Institut derzeit von rund 95.300 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus – etwa 33.900 mehr als vor einer Woche.

Außerdem meldete das RKI 21 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Auf den Intensivstationen wurden unterdessen am frühen Donnerstagmorgen 842 Covid-19-Patienten intensiv behandelt. Am Mittwochmittag waren es 836.

Foto: Robert-Koch-Institut, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: Letzte Phase der Bundeswehr-Mission in Kabul angelaufen

Nächster Artikel

Bauland so teuer wie noch nie

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.