Nachrichten

NRW sieht Schulen für Unterricht ab Montag gut gerüstet

Kinder, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) sieht die Schulen für die anlaufende Öffnung am kommenden Montag bestens gerüstet. Seit vergangenen Samstag hätten die Schulträger des Landes „die Möglichkeit, nötige Materialien abzurufen“, um die Hygienestandards an den Schulen zu gewährleisten, sagte Gebauer der „Bild“ (Samstagausgabe). Die Landesregierung habe „eine Garantie“ ausgesprochen, dass eine Millionen Masken und 20.000 Liter Desinfektionsmittel zur Verfügung stünden.

Anzeige

Für Schulträger, „die es nicht geschafft haben, die sanitären Anlagen einzurichten und die keine Handwaschbecken vorhalten können“, gebe es mobile Handwaschbecken mit Seife, Desinfektionsreiniger und Handtuchhaltern. Die Landesregierung tue alles dafür, dass die Abschlussklassen, die ab Montag als erste wieder in die Schulen dürfen, einen möglichst normalen Unterricht genießen können, so Gebauer. „Wir versuchen alles, dass es kein Notabitur wird.“ Die Schüler sollten „stolz darauf sein können, dass sie ihr Abitur auch in schwierigen Zeiten abgelegt haben“. Für einen regulären Betrieb aller Schulklassen ab Anfang Mai sei Nordrhein-Westfalen aber definitiv „noch nicht bereit“, so die Bildungsministerin weiter. In einem ersten weiteren Schritt würden am 4. Mai „zunächst die 4. Jahrgänge der Grundschulen geöffnet und die Klassen, die im nächsten Jahr ihren Abschluss machen“. Von normalem Schulbetrieb aller Klassen sei man dagegen „noch weit entfernt“, sagte Gebauer.

Foto: Kinder, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Röttgen: Klimapolitik nicht Wirtschaftspolitik unterordnen

Nächster Artikel

Wahl neuer Linken-Parteichefs wegen Corona frühestens im Herbst