Nachrichten

Göring-Eckardt will Kinos und Kirchen zu Klassenzimmern machen

Kino, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt ruft Bundesregierung und Ministerpräsidenten auf, Schulunterricht auch in Kinos und Kirchen zu ermöglichen. Es brauche mehr Kreativität in Bezug auf die Schulen, um mehr Präsentunterricht wieder möglich zu machen, sagte sie der „Bild“.

Anzeige

Man habe große Räume, die gerade leer stehen. „Theater, Museen, Kirchen, Kinos. Warum sorgen wir nicht dafür, dass vielleicht ein Drittel der Klasse dort ist“, so die Grünen-Politikerin. Die Antwort müsse jetzt die Bundesregierung geben.

„Und sie muss sie geben gemeinsam jetzt mit den Ministerpräsidenten.“ Der Bundestag müsse sich die Entscheidungsgewalt dazu „in sein Haus holen“. Es brauche außerdem „eine einheitliche Perspektive, die wir dann je nach den verschiedenen Indikatoren, die verschiedene Auswirkungen haben auch angewandt werden“, sagte Göring-Eckardt der „Bild“.

Foto: Kino, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

AKK und Generalinspekteur wollen Streitkräfte besser ausrüsten

Nächster Artikel

DAX lässt nach - Mögliche Lockdown-Verlängerung verunsichert

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.