Nachrichten

GdP fordert Polizisten zu AfD-Fraktionsaustritt in Thüringen auf

Journalisten bei der AfD, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat die Thüringer Polizisten, welche der Erfurter AfD-Landtagsfraktion angehören, zum Fraktionsausstritt aufgefordert. „Nach Höckes oft eindeutigen Äußerungen ist die Beobachtung durch den Verfassungsschutz zwangsläufig“, sagte der GdP-Bundesvize Jörg Radek dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Die drei Polizisten in der Thüringer AfD-Fraktion seien der Verfassungstreue verpflichtet.

Anzeige

„Daraus ergibt sich für die GdP: Entweder sie verlassen die Fraktion oder legen den Polizeidienst nieder.“ Hintergrund ist die Beobachtung des sogenannten „Flügel“ der AfD um den Thüringer Landes- und Fraktionschef Björn Höcke durch den Verfassungsschutz.

Foto: Journalisten bei der AfD, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Petry: Verfassungsschutz-Beobachtung hätte verhindert werden können

Nächster Artikel

DAX am Mittag weiter im Sturzflug - EZB-Entscheidung erwartet