Nachrichten

DAX am Mittag weiter im Sturzflug – EZB-Entscheidung erwartet

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Donnerstagmittag tief im Minus geblieben. Gegen 12:40 Uhr wurde der deutsche Leitindex mit rund 9.810 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von glatt sechs Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Anzeige

Für Schock unter den Anlegern hatte die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump gesorgt, im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise einen vollständigen Einreisestopp für Europäer zu erlassen. Um 13:45 Uhr wird von Anlegern eine Entscheidung der EZB erwartet. Anleger spekulieren darauf, dass der Einlagenzins von minus 0,5 auf minus 0,6 Prozent gesenkt wird. Alle DAX-Werte sind aktuell kräftig im Minus. Die geringsten Verluste gibt es bei den Wertpapieren von Vonovia, Beiersdorf und von Fresenius Medical Care. Die größten Abschläge von rund zehn Prozent und mehr sind bei den Anteilsscheinen von Wirecard, RWE, der Deutschen Lufthansa und von Daimler zu verzeichnen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1240 US-Dollar (-0,17 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

GdP fordert Polizisten zu AfD-Fraktionsaustritt in Thüringen auf

Nächster Artikel

Kinder- und Jugendärzte gegen "Großelternverbot" wegen Corona