Nachrichten

DAX bewegt sich kaum – EZB-Entscheid ernüchtert

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Donnerstag hat der DAX sich kaum verändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.698,15 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,05 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Anzeige

Marktbeobachtern zufolge kommen die unklaren Aussagen aus dem letzten EZB-Meeting und die erneut gestiegene Inflation nicht gut bei den Anlegern an. An der Spitze der Kursliste standen die Werte von Infineon mit über zwei Prozent im Plus, direkt vor denen von Sartorius und Airbus. Am Listenende rangierten mit über fünf Prozent im Minus die Papiere von Deutsche Wohnen, direkt hinter denen von Hellofresh und Volkswagen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag stärker.

Ein Euro kostete 1,1682 US-Dollar (+0,7 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8560 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.803 US-Dollar gezahlt (+0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 49,62 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Häusliche Pflege: Diese Vorteile bietet die Pflege zu Hause

Nächster Artikel

Leopoldina-Präsident hält 1,5-Grad-Ziel für kaum erreichbar