Nachrichten

Corona-Impfstoff: Biotech-Investor will Lockerung der Zulassung

Coronavirus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Biotech-Investor Thomas Strüngmann fordert, die Zulassung von möglichen Impfstoffen gegen das neue Coronavirus zu erleichtern. „Es muss eine Diskussion darüber geführt werden, wie die Gesetzgebung in einer Notsituation den Zulassungsprozess verkürzen kann und sich dem Prozess unter Abwägung von Nutzen und Risiken pragmatisch nähert“, sagte Strüngmann der Wochenzeitung „Die Zeit“. Grundsätzlich könnten Wirksamkeits- und Verträglichkeitsdaten auch in wenigen Monaten generiert werden, so der Investor weiter.

Anzeige

Für eine Verkürzung der Testphasen gibt es laut Strüngmann Vorbilder: „Die eingesetzten Stoffe gehören zu den verträglichsten Arzneimitteln. Es ist gängige Praxis, dass jedes Jahr viele Menschen mit Influenza-Impfungen versorgt werden, obwohl der dann neue Impfstoff des jeweiligen Jahres nicht ausgiebig klinisch getestet wird“, sagte Strüngmann der „Zeit“.

Foto: Coronavirus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Schipanski stellt Start-ups Hilfen aus Rettungsfonds in Aussicht

Nächster Artikel

Reinhard Mey fordert bessere Bezahlung von Lehrern