Nachrichten

Bundesbank gegen europäische Bad Bank für faule Kredite

Deutsche Bundesbank, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesbank lehnt die von der EZB-Bankenaufsicht angeregte Schaffung einer europäischen Bad Bank zum Abbau fauler Kredite ab. „Dieser Vorschlag ist im Kern ja drei Jahre alt und damals aus guten Gründen nicht weiterverfolgt worden“, sagte Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). Der oberste EZB-Bankenaufseher Andrea Enria hatte eine Bad Bank bereits 2017 in seiner alten Funktion als Chef der Bankenbehörde Eba erfolglos gefordert, berichtet die Zeitung.

Anzeige

„Der Abbau von notleidenden Krediten ist seitdem auch ohne eine solche Institution gut vorangekommen, auch dank des resoluten Durchgreifens der europäischen Bankenaufsicht SSM, der Andrea Enria jetzt vorsteht. Deshalb glaube ich nicht, dass der Vorstoß von damals auf EU-Ebene erneut aufgegriffen wird.“ Den deutschen Banken gehe es in der Coronakrise „den Umständen entsprechend noch gut“, sagte Wuermeling. Die größten Sorgen bereiten dem obersten Bankenaufseher der Bundesbank die Kreditrisiken, die sich nach seiner Einschätzung erst mit einem Zeitverzug von Wochen und Monaten in den Bankbilanzen niederschlagen werden. „Ich erwarte, dass die Belastungen im dritten oder vierten Quartal deutlich zunehmen werden.“

Foto: Deutsche Bundesbank, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Wirtschaftsweise: EU soll "alles für den Zusammenhalt" tun

Nächster Artikel

Merkel: "Recovery Fund" wird kommen