Mobil

Mehr WLAN-Hotspots für Oldenburg

Die Hotspots mit einer WLAN-Haube werden auch in Oldenburg installiert.

Die Hotspots mit einer WLAN-Haube werden auch in Oldenburg installiert.
Foto: Kabel Deutschland

Anzeige

LzO Immobilienservice

München/am/pm – Heute informierte Kabel Deutschland über weitere öffentliche WLAN-Hotspots für 15 deutsche Großstädte – Oldenburg ist dabei. Bis Ende des Jahres nimmt der Kabelnetzbetreiber mindestens 200 öffentliche WLAN-Hotspots in mehr als 20 Städten in Betrieb.

Auch in Hamburg, Braunschweig, Bremen, Dresden, Erfurt, Hannover, Kiel, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Osnabrück, Rostock, Saarbrücken und Trier kann demnächst kostenlos über WLAN gesurft werden. Die anderen WLAN-Städte werden in Kürze bekannt gegeben. Kabel Deutschland plant darüber hinaus, das öffentliche WLAN-Angebot künftig noch auf weitere Orte auszudehnen.

Jeder Nutzer in den WLAN-Städten kann pro Tag zunächst 30 Minuten kostenfrei surfen. Kabel Deutschland denkt zudem über die Einführung von Bezahloptionen nach. Kabel Deutschland-Kunden, die sich mit ihrer Kundennummer im Kundenportal anmelden, können die Hotspots aller WLAN-Städte rund um die Uhr nutzen.

In den letzten Wochen gingen bereits über 300 öffentliche WLAN-Hotspots in rund 70 bayerischen Städten und Gemeinden online. Zuvor wurde das Angebot erfolgreich in Berlin und Potsdam getestet, teilt der Kabelnetzbetreiber in einer Presseerklärung mit. In Berlin loggen sich zum Beispiel pro Monat rund 1,5 Millionen Nutzer in das WLAN-Netz von Kabel Deutschland ein, das aus 100 öffentlichen Hotspots besteht.

In den 15 Großstädten werden Verteilerkästen mit sogenannten WLAN-Hauben versehen, unter die jeweils ein leistungsfähiger Router verbaut ist. Ab wann die Hotspots in Oldenburg aktiv sind und wo sie sich genau befinden, teilt die Oldenburger Onlinezeitung nach der Bekanntgabe mit.

Vorheriger Artikel

Netto baut Logistikzentrum in Ganderkesee

Nächster Artikel

CDU-Basis entscheidet über Bahnumfahrung